| 11.20 Uhr

Düsseldorf
Netzwerker beim "In-Treff" in Radlerlaune

Radlerlaune beim "Düsseldorf In"
Radlerlaune beim "Düsseldorf In" FOTO: Andreas Bretz
Düsseldorf. Beim Netzwerkertreffen "Düsseldorf In" im Alten Kesselhaus in Heerdt stand am Montagabend der Grand Départ im Mittelpunkt. Von Brigitte Pavetic

Das Projektbüro Grand Départ gab den Sportfreunden in lockerer Atmosphäre Geleit für den Start der Tour de France in drei Wochen: Druckfrisch gab es das Programmheft zu dem Großereignis in die Hand mit vielen geballten Informationen.

Der Flughafen Düsseldorf machte es seinen "Stand"-Besuchern gemütlich mit Kinosesseln samt Popcorn, denn bald startet das Open-Air-Kino am Airport. Platz nahmen Top-Gastronom Walter Stemberg vom Haus Stemberg in Velbert, der mal wieder zu Gast war beim In-Treff. "Ich werde bald wieder Opa", verriet er glücklich. Dazu gesellte sich der Kunstakademie-Rektor Karl-Heinz Petzinka.

Ex-Venetien trafen Ex-Prinzen

Mit dabei war auch Kölns Stadtdirektor Stephan Keller, der früher Düsseldorfs Verkehrsdezernent war und hier immer noch lebt. Er war Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (sein Fahrrad ging kaputt) beim Rennen "Rund um Köln" davon geradelt.

Mal in Düsseldorf, mal in Kärnten sind Zuckerbäcker Georg Maushagen und PR-Lady Andrea Kleiner. Maushagen hat dort ein neues Domizil, Kleiners Mutter lebt dort. "Wir machen in Österreich kräftig Werbung für unser schönes Düsseldorf", sagte Kleiner. Ex-Venetien trafen Ex-Prinzen: Anke Conti Mica sagte Josef Hinkel Hallo und die frisch Getraute Angela Erwin Carsten Franke.

Außerdem unter den 500 Gästen waren DEG-Geschäftsführer Stefan Adam, Awista-Chef Björn Becker, Bürgermeister Friedrich G. Conzen, Katrin Kühnast, Agentur für Arbeit.
Mehr Eindrücke unter www.rp-online/duesseldorf.de.E

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf In: Netzwerker im Alten Kesselhaus in Radlerlaune


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.