| 00.00 Uhr

Angermund
Unterkunft für 200 Flüchtlinge in Angermund

Angermund. Eines wird die Bewohner der neuen Flüchtlingsunterkunft Zur Lindung vom ersten Tag an mit den Angermundern verbinden - der Ärger über den Bahnlärm. Nur wenige Meter von der Modulbauanlage, die gestern von Bürgern besichtigt werden konnte, donnern im Minutentakt die Züge vorbei. Dennoch dürften sich die Flüchtlinge in der neuen Unterkunft wohlfühlen. Die Zimmer sind geräumig, hell und gut ausgestattet. 200 Bewohner fasst die Anlage, die am Mittwoch bezogen wird. Bis dahin werden auch die letzten Arbeiten im Außenbereich erledigt und der Kinderspielplatz im Zentrum der Anlage fertiggestellt sein. Betreut werden die Bewohner unter anderem von der Caritas, die mit einer Ansprechpartnerin vor Ort sein wird. Und auch die Angermunder sind sehr engagiert und haben die Flüchtlingshilfe Angermund ins Leben gerufen, die bereits in anderen Unterkünften hilft. "In Angermund gibt es ein großes ehrenamtliches Netzwerk, das hilft, wo es kann", sagt die Flüchtlingsbeauftragte der Stadt, Miriam Koch, die sich gestern auch Zeit für die Fragen der Bürger nahm. Ob die Bewohner alle drei Monate wechseln würden beispielsweise. Dies verneinte Koch. "Die Bewohner dieser Anlage werden so wie es ausschaut bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens bleiben, und das kann etwas dauern, da das zuständige Bundesamt mit der Bearbeitung der Anträge nicht hinterher kommt", sagt sie. Von Maximilian Krone

Im Inneren der Anlage gibt es verschiedene Bereiche. Sie ist nach dem sogenannten Düsseldorfer Modell errichtet worden. Das heißt, Alleingeflüchtete werden in Doppelzimmern mit Spinden und einem Kühlschrank untergebracht. Ihnen steht zudem eine Gemeinschaftsküche sowie Toiletten und Duschen im Zentrum jedes Traktes zur Verfügung. Familien hingegen bekommen mehr Platz und haben eine eigene Küchenzeile samt Sanitärbereich. Laut Koch würden hauptsächlich Flüchtlinge aus Syrien die Anlage beziehen, die aber nach Familienstruktur gemischt würden. "Wir haben mit der Durchmischung gute Erfahrungen gemacht und werden auch hier Familien und Flüchtlinge die alleine gekommen sind zusammen in einem Modul unterbringen", sagt sie. Bei den Angermundern kam die Unterkunft gut an. "Ich finde das recht gelungen. Es sieht zwar noch etwas zweckmäßig aus, aber die Anlage wird ja bald mit Leben gefüllt. Besonders gut gefällt mir, dass die Familien hier zusammen leben können", sagt e Ramona Horlitz. Wer helfen möchte, kann sich unter "http://www.fluechtlingshilfe-angermund.de" informieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angermund: Unterkunft für 200 Flüchtlinge in Angermund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.