| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Ein Winterdorf als Treffpunkt für alle

Kaiserswerth. Der gemütliche, da überschaubare Weihnachtsmarkt in Kaiserswerth öffnet am Donnerstag. Von Julia Brabeck

Am Donnerstag beginnt zum achten Mal der Kaiserswerther Weihnachtsmarkt auf dem Klemensplatz. Bis zum 23. Dezember hat er täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Nur am Totensonntag, 20. November, bleiben die zehn Buden geschlossen. Offiziell läuft die Veranstaltung unter der Bezeichnung "Winterdorf", und dieser Name ist ganz bewusst gewählt. "Wir wollen hier keinen riesigen Weihnachtsmarkt bieten, sondern vor allen Dingen ein gemütlicher überschaubarer Treffpunkt sein", sagt Organisator Niels Herrmann. Deshalb gibt es auch nur zwei Stände mit kunsthandwerklichen Produkten wie gestrickte Mützen, handgeschöpfte Kerzen oder Weihnachsgestecken, aber umso mehr klassische kulinarische Spezialitäten wie Glühwein, Reibekuchen und Crêpes. Und Herrmann selbst wird seine patentierte Düsseldorfer Bratwurst anbieten, die er in diesem Jahr erstmals auf der Kirmes präsentiert hat. "Das Rezept stammt noch von meinem Urgroßvater und kommt ohne Zusatzstoffe aus."

Doch nicht nur die Kaiserswerther mögen den Markt, auch viele andere Bürger kommen dorthin, denn der Platz ist oft schön voll, aber nie überlaufen. Für Kinder dreht sich ein Karussell, und außerdem kommt an jedem Mittwoch gegen 16.30 Uhr der Kasperle und zeigt lustige Geschichten. An diesem Tag kostet für Kinder auch Karussell, Kinderpunsch und Crêpe jeweils nur ein Euro. Am Sonntag, 4. Dezember, sind bei einem verkaufsoffenen Sonntag fast alle Kaiserswerther Geschäfte zusätzlich von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Besondere am Kaiserswerther Winterdorf ist aber, dass am Wochenende ein Bühnenprogramm geboten wird, an dem sich viele Institutionen aus dem Stadtteil beteiligen. An dem genauen Programm wird zurzeit noch gefeilt.

Fest steht aber auf jeden Fall, dass am 6. Dezember wieder der Nikolaus erwartet wird. Der Gesprächskreis Kaiserswerth organisiert diese Veranstaltung, bei der einmal mehr die Bewohner des Stammhauses am Kaiserswerther Markt und des Marienstiftes der Caritas beschenkt werden. Geboten werden viele Lieder zum Mitsingen mit den Chören des Kinderhauses Kaiserswerth und der International School of Düsseldorf, das Aquila Dance Team der KG Düsseldorfer Nordlichter zeigt sein Können und auf die Kinder wartet außerdem eine kleine süße Überraschung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Ein Winterdorf als Treffpunkt für alle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.