| 20.03 Uhr

Duisburger Innenhafen
Blindgänger erfolgreich entschärft - A40 wieder frei

Blindgänger in Duisburg nahe der A40 gefunden
Blindgänger in Duisburg nahe der A40 gefunden FOTO: Antje Seemann
Duisburg. In Duisburg ist am Donnerstag eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Sie wurde um 19.40 Uhr erfolgreich entschärft. Alle Sperrungen wurden aufgehoben, auch die A40 ist wieder frei.

Der Blindgänger war bei Sondierungsbohrungen auf der Schifferstraße im Duisburger Innenhafen gefunden worden. Es handelte sich laut Stadt um eine Fünf-Zentner-Bombe mit einem Säurezünder. Da diese bewegt wurde, sollte sie so schnell wie möglich entschärft werden.

Am späten Nachmittag begann das Ordnungsamt mit den Evakuierungsmaßnahmen. In der Evakuierungszone im Umkreis von 250 Metern rund um den Fundort leben 104 Menschen. Sie mussten ihre Häuser verlassen. In der Sicherheitszone im Umkreis von 500 Metern um den Fundort leben 1718 Menschen. Sie mussten sich während der Entschärfung in den dem Fundort abgewandten Räumen aufhalten.

Die Karte zeigt die Evakuierungs- und Sicherheitszone rund um den Fundort. FOTO: Stadt Duisburg

Sirenen verkündeten Ende der Entschärfung

Für die Entschärfung mussten mehrere Straßen gesperrt werden, darunter auch die A40. Sie führt nahe am Fundort vorbei. Seit 18.20 Uhr war die Autobahn gesperrt. Die Entschärfung begann um kurz nach 19 Uhr und dauerte etwa eine halbe Stunde. Danach waren vor Ort Sirenen zu hören.

Auch der ÖPNV in Duisburg ist von den Sperrmaßnahmen betroffen.

In der Evakuierungszone lagen unter anderem das LZPD2 NRW, das WDR Studio Duisburg, Gewerbebetriebe, die BKK, die Marina und Verwaltungsgebäude und ein Seniorenzentrum, der DGB, und ein städtischer Betriebshof. Die WDR-Lokalzeit aus Duisburg konnte nicht gesendet werden und fiel aus. In der Sicherheitszone lagen diverse öffentliche Einrichtungen wie das Rathaus, die Salvatorkirche, die Synagoge und das Landesarchiv sowie zahlreiche Gastronomie-Betriebe.

Informationen gibt auch über Call Duisburg unter (0203) 283-2000 und das Gefahrentelefon der Feuerwehr unter 08001121313.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(see/lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Blindgänger an der Schifferstraße entschärft - A40 wieder frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.