| 19.25 Uhr

Kerken
Bundespolizei schnappt auf der A40 Autoknacker

Kerken. Jetzt ging der Bundespolizei ein dicker Fisch ins Netz. Die Beamten kontrollierten vor wenigen Tagen auf der auf der Autobahn 40 an der Anschlussstelle Kerken einen Fiat 500 mit Wiesbadener Zulassung.

Die Insassen, drei Männer aus Litauen im Alter von 23 und 24 Jahren, gaben an, nach Duisburg zu fahren und anschließend in ihr Heimatland reisen zu wollen. Im Rahmen der Kontrolle fanden die Beamten anschließend im Kofferraum eine Reisetasche mit vier Navigationsgeräten, fünf Displays, fünf Entertainment-Steuergeräten und einem Airbag.

Weitere Ermittlungen im Bundespolizeirevier Kempen ergaben, dass die sichergestellten Fahrzeugteile sowie der Airbag aus einer Aufbruchserie von hochwertigen BMW-Limousinen im Kreis Viersen stammten. In der Anhörung vor dem Untersuchungsrichter gaben die Männer zu, die Fahrzeuge aufgebrochen und die Geräte gestohlen zu haben. Der zuständige Richter erließ gegen die Männer einen Untersuchungshaftbefehl.

Quelle: RP