| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Probefahrt im feuerroten Tesla begeistert

Hückeswagen: Probefahrt im feuerroten Tesla begeistert
Auch Hückeswagens Bürgermeister Dietmar Persian nutzte die Chance zu einer Probefahrt. FOTO: weitzdörfer
Hückeswagen. Beim "Tag der Elektromobilität" auf dem Gelände der Bergischen Energie und Wasser GmbH (BEW) in Wipperfürth standen die E-Autos im Vordergrund. Vor allem ein Luxus-Auto aus den USA beeindruckte die Besucher mächtig. Von Wolfgang Weitzdörfer

E-Mobilität ist im Kommen. Und selbst wenn das Thema hierzulande nicht zuletzt seit der umstrittenen Kaufprämie für Elektro-Autos auch weiterhin kontrovers diskutiert wird - es steht außer Frage, dass die Zukunft der Mobilität nicht mehr beim Verbrennungsmotor liegt. Zu einem "Tag der Elektromobilität" hatte gestern die BEW auf ihren Betriebshof in Wipperfürth eingeladen. Interessierte deckten sich hier mit allerlei Informationen zu E-Auto und E-Bike ein. Und auch eine Probefahrt mit einem der 16 E-Autos oder Hybrid-Fahrzeuge von Porsche, Nissan, Mercedes, Volkswagen, BMW, Kia, Mitsubishi, BEW, Renault und dem Tesla Model S stand auf dem Programm. Ein Angebot, dessen Attraktivität auch durch teils kräftigen Regen nicht geschmälert wurde.

Hückeswagens Bürgermeister Dietmar Persian war gleich im eigenen E-Auto nach Wipperfürth gekommen. "Meine Frau und ich haben einen konventionellen Wagen und einen E-Up! von VW", sagte Persian, der die Zukunft der Fortbewegung auf vier Rädern ganz klar im Bereich der E-Autos sieht. "Das ist ein so kolossal wichtiges Thema, und die Umstellung wird auch meiner Meinung nach recht schnell vonstattengehen", betonte Persian und zeigte sich von einer Probefahrt mit dem 115.000 Euro teuren Tesla Model S genauso begeistert wie der BEW-Geschäftsführer Jens Langner. "Das muss man einfach mal mitgemacht haben", schwärmte Langner. Mit dem Elektromobilitätstag wollte der Energieversorger, der in der Region 24 Ladepunkte betreibt, die Werbetrommel für die Technik der Zukunft rühren.

Elektroautos: Diese Modelle werden gefördert FOTO: Hersteller

Bei Heinz Vogt aus Wermelskirchen steht demnächst ein Neuwagenkauf an. "Meine Frau und ich haben uns darauf geeinigt, dass es ein E-Auto werden soll", sagte der Rentner. Im Vordergrund stehe klar der Umweltgedanke. "Das ist für uns das A und O. Natürlich muss man vorher planen, wie das dann praktisch aussehen soll - ob man über die Steckdose und den Haushaltsstrom lädt oder aber eine Ladestation von der BEW bekommt", sagte Vogt. Die Planungen gehen bei ihm sogar noch weiter. "Vielleicht lässt sich das Auto ja auch über den Akku einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach laden", sagte er, ehe auch er in den feuerroten Tesla stieg und eine Testfahrt machte. Der Oberklassewagen mit dem High-Tech-Inneren war der Renner.

Das fand auch der 22-jährige Daniel Matuschzik aus Hückeswagen. "Das Auto ist unglaublich, einfach völlig abgefahren", zeigte sich der Vermögensberater begeistert. "Wahnsinn, was da alles möglich ist. Das Beste ist die Idee dahinter - kein Hybrid-Auto, ein reines E-Fahrzeug. Dazu eine Reichweite von etwa 400 Kilometern, das Design und die Ideen von Elon Musik, dem Firmengründer - das alles ist einzigartig", sagte Matuschzik. Bei dem jungen Mann steht derzeit zwar kein Neuwagenkauf an, allerdings freut er sich schon auf das neue Modell von Tesla, das wohl Ende nächsten Jahres auf den Markt kommen - und mit etwa 35.000 Euro deutlich preisgünstiger sein wird: "Denn außer dem Preis gibt es für dieses Auto keine Gegenargumente", sagte er.

Fotos: Tesla: Das ist das "Model 3" FOTO: ap

Neben den High-Tech-Autos ging das Thema E-Bike zwar ein wenig unter, aber mit mehreren Fahrrad-Geschäften aus Wermelskirchen, Hückeswagen und Wipperfürth, die ihre Neuheiten präsentierten, waren auch die Elektroräder vertreten, die im Bergischen Land ebenfalls eine immer größere Rolle spielen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Probefahrt im feuerroten Tesla begeistert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.