| 00.00 Uhr

Lokalsport
Doppelwochenende für den CHTC

Lokalsport: Doppelwochenende für den CHTC
Max van Laak ist zwar wieder im Training, aber noch nicht fit genug. FOTO: Samla
Bundesliga. Hockey: Am heutigen Samstag kommt der Mannheimer HC, morgen folgt dann Aufsteiger TuS Lichterfelde. Von Nomita Selder

Die Hockeyherren des Crefelder HTC wollen nach starkem Saisonstart ihre Serie fortsetzen und weiter ungeschlagen bleiben. Zunächst empfängt der Tabellenzweite am Samstag um 14 Uhr den Mannheimer HC, bevor tags darauf um 12 Uhr der Aufsteiger TuS Lichterfelde zu Gast ist. Neben dem CHTC ist nur das Team von Uhlenhorst Mülheim noch ohne Niederlage.

Mit dem Mannheimer HC hat das Team von Trainer Matthias Mahn eine schwere Aufgabe vor der Brust. Der MHC musste sich bisher nur dem Harvestehuder THC geschlagen geben und belegt derzeit Rang fünf. Das Team, das die vergangenen Saison als Tabellenerster abgeschlossen hatte, sich jedoch im Halbfinale des Final Four dem UHC Hamburg geschlagen geben musste, präsentiert sich vor allem in der Offensive in Topform. Mit dem argentinischen Eckenspezialist Gonzalo Peillat hat es den besten Torschützen der Liga in seinen Reihen, der 13 der 25 Treffer erzielt hat.

Ganz anders stehen die Vorzeichen beim zweiten Gegner des Wochenendes. Neuling TuS Lichterfelde startete mit fünf Niederlagen in Folge in die Spielzeit und konnte erst im letzten Spiel gegen Mitaufsteiger Klipper THC den ersten Saisonsieg einfahren. Vor allem in der Defensive des Tabellenelften, die in drei der sechs Partien mindestens fünf Gegentreffer hinnehmen musste, ist noch wacklig. Mit David Wüterich und Niklas Breucker haben die Berliner gleich zwei Brüder aktueller bzw. ehemaliger CHTC-Spieler in ihren Reihen.

Vor diesem vorerst letzten Doppelspieltag muss das Krefelder Trainerteam nur auf die langzeitverletzten Lars Conzendorf und Max van Laak, der bereits wieder im Training ist, verzichten. "Der große Kader ist vor allem für die Doppelwochenende wichtig. Mit Mannheim und Lichterfelde kommen zwei unangenehme Gegner auf uns zu. Mannheims Stärke ist bekannt, aber auch Lichterfelde als Aufsteiger sollten wir nicht unterschätzen. Wenn wir an unsere aktuelle spielerische Form anknüpfen, können wir die Punkte hier behalten", bewertet der CHTC-Coach die anstehenden Aufgaben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Doppelwochenende für den CHTC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.