| 13.40 Uhr

Donnerstagmorgen
110 Flüchtlinge in Leichlingen angekommen

110 Flüchtlinge in Leichlingen angekommen
Am frühen Donnerstagmorgen sind 110 Flüchtlinge in Leichlingen angekommen. Ihre Unterkunft ist der ehemalige Aldi-Markt. FOTO: Stadt Leichlingen
Leichlingen. Am frühen Donnerstagmorgen sind 110 Flüchtlinge am ehemaligen Aldi-Markt in Leichlingen angekommen. Hier werden die Menschen vorerst untergebracht. Die Stadt sucht dringend Patenschaften für minderjährige Flüchtlinge.

Die ersten Flüchtlingen kamen laut einer Mitteilung der Stadt um 4.20 Uhr am Aldi-Markt an der Brückenstraße an. Ein zweiter Bus erreichte die Unterkunft um 6 Uhr. Rund 50 freiwillige Helfer, neun Ärzte und 15 Mitarbeiter der Stadtverwaltung nahmen die Menschen in Empfang. Bereits eine Woche zuvor wurde der ehemalige Discounter für die Ankunft vorbereitet. Neben den freiwilligen Helfern waren auch den gesamten Morgen Bürgermeister Frank Steffens und Fachbereichsleiter Ingolf Bergerhoff vor Ort. 

Unter den Flüchtlingen seien viele Familien mit Kindern jeden Alters. Rund 40 Prozent der Ankömmlinge seien unter 18 Jahren. Die Menschen kommen laut Angaben der Stadt zu einem großen Teil aus Syrien, Afghanistan, Iran und dem Irak. Nach der Registrierung wurden die Flüchtlinge in Untersuchungscontainer geführt, wo sie von Ärzten untersucht wurden. 

Patenschaften und Pflegefamilien gesucht

Für Kinder und Jugendliche, die ohne Eltern oder Erziehungsberechtigte in Leichlingen angekommen sind, sucht die Stadt dringend Patenschaften und Pflegefamilien. In Kooperation mit dem Intensivpädagogischen Dienst Solingen, sucht das Jugendamt Menschen, die sich vorstellen können, minderjährige Flüchtlinge bei sich aufzunehmen. 

Auch Paten, die den Jugendlichen und Kindern die deutsche Sprache beibringen und alltägliche Dinge und Situationen des Lebens in Deutschland erklären, werden gesucht. Wer Fragen hat, kann sich im Jugendamt an Johanne Kristiansen wenden: johanne.kristiansen@leichlingen.de, Telefonnummer: 02175/992 245.

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.