| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Die Reihe Fine-Art-Jazz wird von den Heavytones eröffnet

Mönchengladbach. In Stefan Raabs Show "TV Total" begeisterten die Heavytones über Jahre das Publikum mit ihren spontanen Musikeinlagen und ihren Improvisationen.

Auch im zweiten Halbjahr 2016 wartet die Reihe Fine-Art-Jazz Mönchengladbach wieder mit einem abwechslungsreichen Konzertprogramm auf. In vier Konzerten stellen sich Künstler aus Deutschland, Italien und Großbritannien in der Kaiser-Friedrich-Halle, im TIG und im Gewölbekeller des Hauses Erholung vor.

Einen unverwechselbaren Sound aus Funk gemischt mit einer guten Portion Rock, Pop und Jazz gibt es gleich zum Auftakt der Spielzeit am 17. September in der Kaiser-Friedrich Halle. In Stefan Raabs Show "TV Total" begeisterten die Heavy-tones über Jahre das Publikum mit ihren spontanen Musikeinlagen und ihren Improvisationen. Unverkennbar sind dabei die ansteckenden Bläserarrangements und die Grooves dieser deutschen Ausnahmeband. Unter anderem standen die Heavytones mit James Brown, Lionel Richie, Joe Cocker, Tom Jones, Michael Bublé, Curtis Stigers und Till Brönner auf der Bühne.

Am 6. Oktober kommt das Stephan Becker Trio ins TIG an der Eickener Straße. Die Musik überzeugt mit ihrer Frische, positiven Energie und ihrem Groove. Eine Offenbarung für Jazz-Einsteiger und ein Genuss für die Kenner.

Die Kompositionen der beiden Römer, die am 29. Oktober in den Gewölbekeller des Haus Erholung kommen, erinnern an die Musik der legendären Jazzformation Oregon, und doch haben sie ihren ganz eigenen Stil entwickelt. Die Kompositionen von Edoardo Bignozzi sind melodisch und extrem berührend. Sein gefühlvolles weiches Gitarrenspiel bildet die Basis für die atemberaubenden Soli auf dem Sopransaxophon des Francesco Consaga.

Tickets gibt es unter www.publicjazz.de (ohne VVK-Gebühr) und an bekannten Vorverkaufsstellen. Außerdem wird für die Konzertreihe wieder ein Abonnement zum Preis von 75 Euro angeboten.

(isch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Die Reihe Fine-Art-Jazz wird von den Heavytones eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.