| 00.00 Uhr

Prinzenpaar
Fast 11.000 Euro für den Allergie- und Asthmabund

Mönchengladbach. Wenn es draußen blüht und überall die Blumen und Bäume duften, finden das die meisten Menschen sehr schön. Es gibt aber auch viele, denen dann die Augen jucken und die Nase läuft. Monika Baumeister-Eßer gehört zu genau dieser Gruppe. Sie reagiert aber auch auf andere Auslöser wie zum Beispiel Pferde allergisch. In der vergangenen Karnevalssession waren sie und Michael Eßer das Prinzenpaar der Stadt. Da es gute Tradition ist, dass das Prinzenpaar für einen guten Zweck sammelt, war die Wahl für die Tollitäten nicht schwer.

Sie entschieden sich für den Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB), der seine Bundesgeschäftsstelle in Mülfort hat. Auf Bühnen und bei Empfängen warb das Prinzenpaar für den DAAB und startete mehrere Aktionen, um Geld zu sammeln. Nun konnte die Spendensumme in Höhe von 10.855,33 Euro an den DAAB übergeben werden. "Dass wir so viel zusammenbekommen, damit haben wir echt nicht gerechnet. Wir können allen Spendern nur herzlich danken", sagt Monika Baumeister-Eßer.

Unter anderem verkaufte Vegankoch Holger Böker in seinem Restaurant ein allergenfreies Menü und spendete pro verkaufter Mahlzeit einen Betrag. Am Ende kamen allein bei ihm 777 Euro für die Prinzenpaaraktion zusammen. Eine Holter Bäckerei verkaufte allergenfreies Brot. Bundesgeschäftsführerin Andrea Wallrafen kann das Geld gut gebrauchen. "Wir haben mehrere Aktionen geplant. Es gab bereits Turnen für Kinder, die von Asthma betroffen sind.

Weitere Turnstunden sind geplant. Außerdem planen wir Angebote für Kindergärten und Schulen", sagt Wallrafen. Dazu gehören unter anderem kostenlose Web-Seminare, in denen Lehrer und Erzieher zum Beispiel über Allergene im Mittagessen aufgeklärt werden. Aus der Spendenaktion des Prinzenpaars werden zum Beispiel auch Beratungsangebote im Allergiemobil finanziert. Um die Angebote in Zukunft noch zu verbessern, ruft der DAAB dazu auf, Ideen mitzuteilen.

"Wenn wir wissen, worüber die Menschen aufgeklärt werden möchten, können wir unser Angebot optimieren", sagt Andrea Wallrafen. Das Prinzenpaar wird sich privat weiter für den DAAB engagieren. Monika Baumeister Eßer plant bereits Nordic Walking-Kurse. CHRISTIAN LINGEN

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Prinzenpaar: Fast 11.000 Euro für den Allergie- und Asthmabund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.