| 00.00 Uhr

Nettetal
In Leuth endet der Karneval früher

Nettetal. In Leuth ist die Karnevalssaison wie immer kurz: 16 Tage liegen zwischen dem ersten Tusch beim Büttenabend und letztem Schunkeln bei der Kindersitzung "Leuth am Niederrhein". Der Karneval endet bereits eine Woche vor den tollen Tagen, weil bis fast in den 1980er Jahre vor Aschermittwoch das "Ewige Gebet" gehalten wurde. Karnevalistische Fröhlichkeit passte da nicht. Der Grund ist die frühere Zugehörigkeit Leuths zum Bistum Münster, wo an Karneval einst Stille herrschte. Obwohl Leuth seit 1929 zum Bistum Aachen gehört, blieb es beim vorgezogenen Altweiberball. Dazu setzt die Karnevalsgesellschaft Löther Rieser ein Zelt auf den Petershof.

Morgen wird in der Volksbank und im Generationentreff das Nettetaler Prinzenpaar Manfred und Ulrike erwartet. Ab 19.11 Uhr gibt es im Zelt Disco-Musik, ebenso bei Dückers und Kother. Der Ortskern ist für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Feuerwehr steht bereit, die Polizei fährt verstärkt Streife.

Der Kinderkarneval (Motto "Asien") findet statt am Samstag, 18., und Sonntag, 19. Februar, jeweils um 15.11 Uhr im Saal Dückers.

(mm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: In Leuth endet der Karneval früher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.