| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball-Training in ganz neuer Form beim PSV Neuss

Neuss. Renommierte Trainer im Neusser Norden zu Gast.

Über 60 Trainer aus Deutschland und den Niederlanden nahmen bei einem Workshop des PSV Neuss zu neuartigem Fußball-Training teil. Geleitet wurde der Kurs von Matthias Nowak, ehemaliger Technik- und Kreativtrainer beim FC Bayern München und nun unter anderem bei der Real Madrid Foundation angestellt, sowie Samir Tanjo, einem Spezialisten für innovatives Koordinations- und Visualisierungstraining.

Grundgedanke des Kurses sei es gewesen, den Trainern - von Bambini- bis Proficoach soll dabei, so der PSV, alles vertreten gewesen sein - neue Trainingsinhalte zu vermitteln, die dem modernen Fußball gerecht würden. Sprich: Umschaltspiel, Antizipation Kreativität auf engem Raum und vor allem die Bewegungsvielfalt fördern. So soll vor allem das Gehirn durch fußballspezifisches Training besser eingebunden werden und die "exekutiven Funktionen vermittelt werden", wie es auf der PSV-Homepage heißt. Im Vordergrund soll dabei freilich stets der Kernaspekt - das simple Fußballspielen stehen. Die Teilnehmer seien jedenfalls schlichtweg begeistert gewesen und hätten unbedingt eine Einladung zu nächsten Veranstaltungen gewünscht.

Im Rhein-Kreis stieß die Veranstaltung hingegen auf geringes Interesse. Selbst aus den Niederladen waren mehr Teilnehmer angereist als aus Neuss. Mehr Lust hatten die Trainer aus dem westfälischen Teil des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik-Verbands, die neben den fast vollständig anwesenden PSV-Trainern mit über 20 Teilnehmern die größte Gruppe stellten.

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball-Training in ganz neuer Form beim PSV Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.