| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ringen: KSK unterliegt Spitzenreiter

Rhein-Kreis. Nach der knappen 13:15-Niederlage des KSK Konkordia Neuss in der Ringer-Oberliga beim Tabellenführer TSG Herdecke wollte Trainer Max Schwindt festgehalten wissen: "Da war mehr drin."

Punkte aufs Konto der erstmals bezwungenen Gäste brachten Anatolij Efremov (1:0-Sieg in der Klasse bis 66 kg über Daniel Beucke), Lom-Ali Eskijev (75 kg), der nach OP-Pause Stephan Thoß mit 16:2 (3:0) beherrschte, Grigorii Stepanov (86 kg), dem mit 16:0 ein technisch-überlegener Sieg (4:0) gegen Nils Holk gelang, Schamli Kasumov (98 kg), der beim 7:7 im Einstand gegen Mesut Kayar aufgrund der höheren Einzelwertung gewann (1:0), und der erst 17 Jahre alte Schwergewichtler Robert Sahakyan (4:0 gegen Dennis Böddeker).

Wie erwartet hielten sich die Hausherren dafür in den leichten Gewichtsklasse mit Siegen von Szabolcz Lakatos (57 kg) über den erst 14-jährigen Ayub Musaev (2:0) und Tibor Pal (61 kg) auf Schulter über den 15 Jahre alten Neusser Alexander Kromm (4:0) schadlos. Nur zwei Mannschaftspunkte gab der ebenfalls erst 15-Jährige Julian Lejkin (70 kg) gegen Burak Timilli ab. Nichts drin war für den KSK mit Daniel Hofsetz (75 kg) gegen Adil Boulakhrif (0:4) und Kirill Surikow (80 kg) gegen Szabolcs Hatos-Dragut (0:3). Den ersten Saisonsieg landete dagegen die Neusser Zweitvertretung in der Landesliga. Der Neuling setzte sich bei der RG Sende/Bielefeld mit 24:16 durch, baute dabei auch auf Ringer seiner Schülermeistermannschaft. Die volle Miete von vier Punkte holten Deni Nakaev, Samuel Bellscheid, Maik Shukalo und Julian Aumann, dem Nachwuchs in nichts nach standen die erfahrenen Hereish Amjady und Gamzat Rurakhmaev (beide 4:0).

In der Bezirksliga ist der AC Ückerath nach Siegen über den TV Aachen-Walheim II (30:22) und den TuS Aldenhoven II (36:16) Erster.

(sit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ringen: KSK unterliegt Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.