| 00.00 Uhr

Dormagen
BSV-Spätkirmes mit Kölscher Party und Oktoberfest

Dormagen: BSV-Spätkirmes mit Kölscher Party und Oktoberfest
Nach "Open Air" nun im Festzelt: Die "Domstürmer" in Dormagen. FOTO: Salz
Neuss. Der Bürger-Schützen-Verein (BSV) Dormagen wird 150 Jahre alt und feiert dieses Jubiläum mit einer Spätkirmes, die morgen um 14 Uhr auf dem Schützenplatz an der Wallhovener Straße/B 9 eröffnet wird. Bis Dienstag gibt es Fahrgeschäfte wie "Lo Limit" und "Alpha 1", aber auch eine Kinderachterbahn und den Autoscooter zusätzlich zu den Imbisswagen. Im Festzelt wird morgen ab 19 Uhr die "Kölsche Reissdorf Party" mit der Band "Domstürmer", den "Gohrer Bergpiraten" und der mehrfach ausgezeichneten Showtanzgruppe "High Energy SV Rot Weiß Billig" gefeiert. Für Partymusik sorgt außerdem DJ Marc Pesch. Einlass ist ab 17.30 Uhr. "Rot-weiße oder karnevalistische (Ver-)Kleidung wird gern gesehen, ist aber kein Muss", erklärt BSV-Geschäftsführer Hans-Arnold Heier.

Einen Tag nach dem Kölschen Abend in Rot-Weiß wird die Dekoration auf Weiß-Blau geändert, denn am Samstag, 28. Oktober, steht ab 19 Uhr im Zelt der Bayerische Abend auf dem Programm. Für entsprechende Wiesn-Gaudi sorgen beim Oktoberfest des BSV die "Allgäu Yetis" sowie der Trachtenverein "D'Syrgensteiner Eglofs" aus Bayern. Der Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Eine Kombikarte für beide Abende kostet 30 Euro, einzeln jeweils 18,67 Euro - das BSV-Gründungsjahr war 1867. Eintrittskarten gibt es bei der VR Bank, Kölner Straße 103, im Hit-Markt im Gewerbegebiet Top West und beim Ex-Schützenkönig Rainer Warstat bei Sport+Werbung Gerber, Pommernallee 13, in Dormagen.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: BSV-Spätkirmes mit Kölscher Party und Oktoberfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.