| 00.00 Uhr

Rheinberg
Basta und Toschki kehren zurück in den Adler

Rheinberg: Basta und Toschki kehren zurück in den Adler
FOTO: Dieker Klaus
Rheinberg. Die beiden Deutschrockbands der Achtziger spielen am 27. Januar live. Es gibt nur noch wenige Karten.

Ende der achtziger, Anfang der neunziger Jahre, da hatten zwei Moerser Bands die Live-Szene fest im Griff: Basta und Toschki & Combo Confus rockten den Niederrhein rauf und runter. Aber nicht nur dort, selbst im Ausland war ihnen die Aufmerksamkeit der Fans sicher. Ob Frankreich, Niederlande, Österreich, Polen und Tschechoslowakei (Toschki) oder Liverpool in England (Basta) - es lief gut für die Musiker.

Beide Bands schrieben eigene Rock-Pop-Songs mit engagierten deutschen Texten. Texte, die teils politisch-kritisch waren, aber auch schlicht und einfach die Lust am Leben beschrieben. Ein Leben, das damals eine endlose Party war. Keine Kohle, aber immer was los. Keine Perspektive, aber alle gut drauf. Irgendwann kam dann das "richtige" Leben: fester Job, Familie, Kinder. Die Bands lösten sich auf. Die Freundschaft blieb bestehen.

25 Jahre zogen ins Land, bis es Anfang 2017 zum umjubelten und innerhalb weniger Tage ausverkauften Comeback-Doppelkonzert kam. Fast alle noch an Bord, und alle nach wie vor gut drauf. Und die Songs? Die sind heute noch gut in Schuss, kann man sich nach wie vor sehr gut anhören. "1000 Jahre" und "Geile Zeiten" waren die Hits der Toschkis, "Ip-Zip-Zap" und "Die gelbe Gefahr" die Basta-Hymnen. Nun kehren die Deutschrockritter zurück in den Schwarzen Adler an der Baerler Straße 96 in Vierbaum. Dahin, wo sie schon 1989 und 1991 gefeierte Doppelkonzerte gaben. Toschki & Combo Confus sind Otto Toschki (Gesang, Gitarre), Tom Bissels (Bass), Stephan Derksen (Drums), Dörthe Bickmann und Petra Derksen (Gesang), Günter Sanders (Keyboards) und Achim Müller (Gitarre). Basta sind Wolli Gottstein (Bass), Günter Sanders (Keyboards), Achim Rietzler (Saxophon), Volker Janacek (Schlagzeug), Martin "Mac" Langwald (Gitarre) und Uwe Plien (Gesang, Gitarre).

Es gibt nur noch wenige Karten für das Konzert. Sie kosten 12 Euro im Vorverkauf. Erhältlich sind sie im Schwarzen Adler täglich ab 17 Uhr oder in der Buchhandlung Schiffer/Neumann am Holzmarkt in Rheinberg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Basta und Toschki kehren zurück in den Adler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.