| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Kreis-FDP stellt Kandidaten für 2017 auf

Kreis Wesel: FDP stellt Landtagswahl-Kandidaten für NRW 2017 auf
Stephan Heuser (Kamp-Lintfort) FOTO: Armin Fischer
Kreis Wesel. Weseler Fraktionschef Bernd Reuther hofft mit Bezirkslistenplatz 2 den Sprung in den Bundestag zu schaffen. Spitzenkandidat für den Düsseldorfer Landtag ist Stephan Heuser aus Kamp-Lintfort.

Die FDP im Kreis Wesel konnte bei den jüngsten Personalentscheidungen des FDP-Bezirksverbands für die Landtags- und die Bundestagswahl 2017 nach eigenen Angaben "gute Ergebnisse erzielen". Wie der Kreisvorsitzende Michael Terwiesche mitteilte, hat sich der Weseler Bernd Reuther auf dem Vorschlagsplatz 2 der Bezirksliste für die Bundestagswahl behauptet. Bei einem guten Wahlergebnis würde das den Einzug des Weseler Partei- und Fraktionsvorsitzenden in den Bundestag zur Folge haben. Der Bezirksparteitag hat am vergangenen Freitag auch die Kandidaten aus dem Kreis Wesel für die Landtagswahl auf die Bezirksvorschlagsliste gewählt.

Der Spitzenkandidat der Kreis-FDP für die Landtagswahl 2017, Stephan Heuser aus Kamp-Lintfort, wurde auf Platz 4 der Bezirksvorschlagsliste gewählt. Bei einem sehr guten Wahlergebnis wäre auch der Einzug von Heuser in den Landtag nicht ausgeschlossen. Auch der Landtagskandidat für Moers und Neukirchen, der Moerser Vorsitzende Martin Borges, konnte einen Platz auf der Bezirksvorschlagsliste erzielen.

Die Landtagskandidatin für Hamminkeln, Hünxe, Voerde und Wesel, Helen Fuchs, wird sich um ein gutes Ergebnis in ihrem Wahlkreis bemühen. Ziel bei den kommenden Wahlen sei, nicht nur "die handlungsunfähige große Koalition in Berlin abzuwählen", hieß es. Vielmehr müsse die FDP in die neue Landesregierung gewählt werden, um endlich in Nordrhein-Westfalen die Bildung, die Infrastruktur und die Arbeitsmarktsituation zu verbessern, betonten die Kandidaten in ihren Vorstellungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: FDP stellt Landtagswahl-Kandidaten für NRW 2017 auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.