| 11.52 Uhr

TV-Quoten
"Kevin – Allein zu Haus" gegen die Einsamkeit an Heiligabend

Fernsehen an Weihnachten: Diese Filme laufen im TV-Programm
Film-Klassiker: "Kevin – Allein zu Haus" FOTO: 20th Century Fox
Berlin. Alle Jahre wieder: Heiligabend gilt als publikumsschwächster Fernsehtag des Jahres. Im Jahr 2015 lag ab 20.15 Uhr der Privatsender Sat.1 vorne mit dem 25 Jahre alten Kinderkomödienklassiker "Kevin – Allein zu Haus". Im Schnitt schalteten 2,93 Millionen Menschen ein (14,9 Prozent Marktanteil).

Der Film war damit auch die meistgesehene Sendung überhaupt – selbst vor der 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten an diesem Abend nur 2,6 Millionen verfolgten.

Die ZDF-Show "Heiligabend mit Carmen Nebel" sahen ab 20.15 Uhr im Schnitt 2,63 Millionen Zuschauer (13,2 Prozent). Im vergangenen Jahr hatte im gleichen Quotenduell zur besten Sendezeit an Heiligabend noch Carmen Nebel (damals etwa 3 Millionen) vor dem von Macaulay Culkin dargestellten "Kevin" gelegen (etwa 2,5 Millionen).

Die TV-Highlights zu Weihnachten FOTO: Radio Bremen

Auf Platz drei kam dieses Jahr um 20.15 Uhr RTL mit dem Animationsfilm "Ich – Einfach Unverbesserlich" und 1,96 Millionen Zuschauern (10,1 Prozent).

Dahinter platzierte sich Kabel eins mit dem Klassiker "Miss Marple: 16.50 Uhr ab Paddington" von 1961 (1,44 Millionen/7,4 Prozent).

Das Erste erreichte mit dem ARD-Heimatfilm "Der Meineidbauer", unter anderem mit Suzanne von Borsody und ihrem Vater Hans, der 2013 starb, 1,42 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent).

Zehn zum Heulen schöne Filme im Weihnachtsprogramm FOTO: Das Erste

Für "The Amazing Spider-Man" bei ProSieben (mit Andrew Garfield aus dem Jahr 2012) interessierten sich 930.000 Zuschauer (4,7 Prozent) und für die Komödie "Die Familie Stone – Verloben verboten!" 490 000 (2,5 Prozent).

Sat.1 war auch erfolgreich mit dem zweiten Film aus der Kevin-Minireihe, "Kevin – Allein in New York": Er brachte es ab 22.20 Uhr auf 2,82 Millionen Zuschauer (16,1 Prozent).

An Heiligabend wichtig sind den TV-Zuschauern offensichtlich Rituale: Vergleichsweise beliebt sind die Weihnachtsklassiker am früheren Tag im Ersten der ARD gewesen: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" zum Beispiel kam – fast genau so wie im letzten Jahr – ab 12.15 Uhr auf 2,20 Millionen Zuschauer (18,9 Prozent). Im Anschluss ab 13.35 Uhr sahen den Filmklassiker "Die Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann aus dem Jahr 1944 durchschnittlich 2,06 Millionen (14,6 Prozent).

Den wegen des Opa-Ausrufs "Früher war mehr Lametta!" viel zitierten Sketch "Loriot - Weihnachten bei Hoppenstedts" ab 15.45 Uhr schauten sich diesmal 1,65 Millionen an (11,6 Prozent).

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren übrigens für den ganzen Tag die beiden Kevin-Filme bei Sat.1 mit Abstand die Sendungen mit den höchsten Marktanteilen (23,1 Prozent und 22,6 Prozent), gefolgt von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (20,7 Prozent) sowie "Ich - Einfach Unverbesserlich" (17,4 Prozent).

Diese Filme laufen Weihnachten im Fernsehen.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fernsehen an Weihnachten: Diese Filme laufen im TV-Programm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.