Currenta RWE Stadtwerke Düsseldorf
| 16.01 Uhr

Telekom Cup
Endlich wieder Fußball im Borussia Park

Telekom Cup: Endlich wieder Fußball im Borussia Park
Immer wieder gern gesehen: Borussia spielt gegen Bayern München. FOTO: Laureen Lietzau
Am Sonntag fand im Borussia Park nicht nur die Saisoneröffnung 2015/16 statt, sondern auch der Telekom Cup 2015. Von Laureen Lietzau (16), Mönchengladbach

Um 10 Uhr öffnete die Borussia schon Ihre Tore, um die heißbegehrte Saisoneröffnung mit ihren Fans zu feiern. Mit vielen Attraktionen wurden die Besucher unterhalten. Anschließend folgte der traditionelle Telekom Cup, welcher nicht nur von der Borussia präsentiert wurde, sondern ebenfalls vom FC Bayern München, dem FC Augsburg und dem Hamburger SV.
Den Spielauftakt machten die Gladbacher gegen die Hamburger um 15 Uhr, jedoch verlor die Borussia diese Partie nach dem Elfmeterschießen 5:6. Die B-Mannschaft von Lucien Favre  kam nicht gegen den HSV an. Auch das Spiel war relativ unspektakulär.
Spätestens beim zweiten Spiel, welches der FC Bayern München gegen den FC Augsburg bestritt, bemerkte jeder, dass die Münchener Fans die Stimmung im Borussia Park dominierten. Als die Bayern ein Tor schossen, konnte man fast meinen, man befinde sich in der Allianz Arena in München.
Doch die frühe 1:0 Führung der Bayern ließen sich die Augsburger nicht anmerken. Sie spielten sich gute Torchancen heraus. Diese lohnten sich am Ende doch, noch denn der FC Augsburg gewann gegen die Bayern 2:1, dadurch dass er das Spiel ab der 29. Minuten klar dominierte. Zwar waren die Bayern-Fans den Augsburgern auf den Tribünen klar überlegen, doch auf dem Platz hatte Augsburg das Sagen. So standen die Finalisten fest: der Hamburger SV gegen den FC Augsburg.
In einer halbstündigen Pause wurden die Zuschauer von den Maskottchen der jeweiligen Vereine unterhalten - durch Dribbling und ein spannendes Elfmeterschießen.
Das Spiel um Platz drei - Gladbach gegen Bayern - war eher ernüchternd: langsam und teilweise lustlos. Wegen eines 0:0 startete das zweite Elfmeterschießen der Borussia. Dieses Mal gewann die Borussia 5:3 und erkämpfte sich so den dritten Platz des Telekom Cups.
Das Endspiel zwischen dem HSV und Augsburg verlief etwas spannender als die Partien der Heimmannschaft. Schlussendlich gewannen die Hamburger 2:1 gegen die Augsburger und verdienten sich den Titel des Gewinners des Telekom Cups 2015.
So legte der Hamburger SV einen unvorhersehbaren Titelgewinn hin, und der FC Bayern München belegte trotz Unterstützung der zahlreichen Fans den letzten Platz des Telekom Cups. Trotz des dritten Platzes war die Saisoneröffnung von Borussia Mönchengladbach ein voller Erfolg und bot den Fans einen tollen Start in die kommende Saison.