| 22.09 Uhr

Tischtennis-DM
Achtelfinal-K.o. für Titelfavorit Filus

Durch das Aus von Vorjahresfinalist Ruwe Filus (Fulda) finden die Halbfinals der Tischtennis-DM ohne den Topfavoriten statt. Der topgesetzte Abwehrstratege scheiterte bereits im Achtelfinale unerwartet an Lokalmatador und Ex-Vizemeister Lei Yang (Brackwede) mit 2:4. Abgesehen vom frühen K.o für den dreimaligen EM-Fünften gaben sich die weiteren Titelanwärter in Abwesenheit der freigestellten Top-10-Stars Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) und Timo Boll (Düsseldorf) keine Blöße. Im Halbfinale am Sonntag streiten Routinier Lars Hielscher (Mühlhausen) und Ex-Titelträger Steffen Mengel (Bergneustadt) sowie der frühere Nationalspieler Patrick Baum (Caen) und der seit Monaten formschwache WM-Fünfte Patrick Franziska (Düsseldorf) um die Chance auf Bolls Nachfolge. Bei den Damen stehen sich in der Vorschlussrunde die frühere Doppeleuropameisterin Sabine Winter (Kolbermoor) und Ex-Nationalspielerin Tanja Krämer (Busenbach) sowie die frühere DM-Siegerin Kristin Silbereisen (Kolbermoor) und die Essenerin Nadine Bollmeier gegenüber. Für das Turnier waren die Mannschafts-Europameisterinnen Han Ying (Tarnobrzeg), Petrissa Solja und Shan Xiaona (beide Berlin) freigestellt worden. Stattdessen erhielten die voraussichtlichen Olympia-Teilnehmer die Chance zum Start bei den gleichzeitig stattfindenden Kuwait Open. Boll, der im Vorjahr durch seinen zehnten DM-Titel zum alleinigen Rekordmeister aufgestiegen war, musste den Trip an den Golf wegen einer langwierigen Erkältung allerdings auch absagen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis-DM: Achtelfinal-K.o. für Titelfavorit Filus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.