| 12.16 Uhr

EM-Qualifikation
Länderspiel-Premiere für Basketballteam in Oberhausen

Porträt: Chris Fleming: Vom Meistermacher zum Bundestrainer
Porträt: Chris Fleming: Vom Meistermacher zum Bundestrainer FOTO: dpa, ebe
Oberhausen. Am 7. September trifft die deutsche Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation auf die Niederlande. Das Nachbarschafts-Duell ist das erste Spiel des deutschen Basketballteams in Oberhausen. Von Eckhard Czekalla

Die Nacht war kurz, die Autofahrt dafür viel länger als geplant. Erst um 1 Uhr war Chris Fleming ins Bett gekommen. Die Basketballpartie in Tallinn gegen Estland (71:66) wurde noch aufgearbeitet. Um 4 Uhr klingelte der Wecker. Zwei Stunden später hob das Flugzeug Richtung Frankfurt/Main ab. Dort stand das Auto des US-Amerikaners, dessen Fahrt nach Oberhausen ein Stau um gut eine Stunde verlängerte.

Geschlaucht, aber gut gelaunt kam der seit Dezember 2014 für die Männer-Nationalmannschaft verantwortliche 46-Jährige im CentrO an. "Dies ist eine der wenigen Arenen in Deutschland, in denen ich noch nicht gecoacht habe", sagte Fleming. Das ändert sich am Mittwoch, 7. September (19.30 Uhr). Dann feiert seine Mannschaft in der EM-Qualifikation gegen Nachbar Niederlande ihre Premiere in Oberhausen. Dänemark (31. August in Kiel) und Österreich (14. September in Bamberg) sind weitere Gegner.

"Die Favoritenrolle nehme ich gern an. Wir haben die beste Qualität, aber das ist kein Grund, die Gegner zu unterschätzen", sagte Fleming. Bei allem Respekt ist die Qualifikation für die Endrunde 2017 ein Muss. Dazu reicht nach den sechs Spielen sogar der zweite Platz. Fleming, der 1994 nach Deutschland kam und im vergangenen Sommer als Assistenzcoach in die nordamerikanische Proifliga (NBA) zurückkehrte, weiß, dass der Basketball bei großen Turnieren präsent sein muss - und erfolgreich, will man in der Öffentlichkeit punkten.

Die vielen Absagen, von denen die von NBA-Profi Dennis Schröder, der sich bei seinem Arbeitgeber Atlanta als Spielmacher Nummer eins etablieren will, am meisten schmerzt, sieht Fleming auch als Chance. "Wir haben genug Talente. Der Basketball Bund hat viel investiert und eine breite Basis geschaffen. Unsere Aufgabe ist es, die Spieler, die jetzt in der Halle stehen, stärker zu machen. Es ist wichtig, einen Kern über Jahre zusammen zu halten. Das ist bei allen erfolgreichen Teams so", sagte Fleming.

Nach Testspiel-Niederlagen gegen die Ukraine und Finnland gelang gegen Estland der erste Sieg. Großbritannien und Gastgeber Portugal sind am Wochenende in Coimbra die nächsten Gegner. "Der Weg und die Richtung stimmen. Aber wir müssen noch viel arbeiten. Es wäre aber auch nicht gut, wenn ich schon zufrieden wäre", betonte Fleming. Eine starke Defensive, dazu die nötige Härte - damit will man punkten. Nach dem Ausfall von Schröder sind Maodo Lo (23), Neuling Makai Mason (21) und Routinier Bastian Doreth (27) als Spielgestalter gefordert. "Am Ende des Sommers wird diese Position eine unserer Stärken sein", sagte Fleming. Gefordert sind schon jetzt die Legionäre Robin Benzing (Zaragoza), Voigtmann (Vitora), Zipser (Chicago) und Pleiß (Utah).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Deutschland feiert Debüt im CentrO Oberhausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.