| 09.23 Uhr

Eishockey
Team Nordamerika schlägt Finnland – Russland verliert

Die Eishockey-Jungstars aus Kanada und den USA haben beim World Cup of Hockey Vizeweltmeister Finnland überraschend deutlich besiegt. Das Team Nordamerika mit Spielern unter 23 Jahren ließ den Skandinaviern in Toronto beim 4:1 (1:0, 3:0, 0:1) im zweiten Vorrundenspiel der Gruppe B keine Chance. Zuvor war Rekordweltmeister Russland mit einer Niederlage gestartet. Das Team um NHL-Superstar Alexander Owetschkin verlor gegen Schweden mit 1:2 (0:0, 0:2, 1:0). Der 31-Jährige erzielte dabei das einzige Tor für die Sbornaja (60.). Für den neunmaligen Weltmeister Schweden, der auf seinen erkrankten Torhüter Henrik Lundqvist verzichten musste, trafen Gabriel Landeskog (31.) und Victor Hedman (33.). Für das hoch talentierte Team aus Nordamerika waren zunächst die beiden US-Boys Jack Eichel (6.) und Johnny Gaudreau (26.) erfolgreich, bevor die Kanadier Jonathan Drouin (28.) und Nathan MacKinnon (35.) auf 4:0 erhöhten. Valtteri Filppula (56.) gelang lediglich noch der finnische Ehrentreffer. Am Montagabend (21.00 Uhr MESZ/Sport1) treffen die sechs deutschen Nationalspieler um Jungstar Leon Draisaitl mit der Europa-Auswahl in der Gruppe A auf Tschechien. Mit einem Sieg hätte das Team des Deutsch-Kanadiers Ralph Krueger sehr gute Chancen auf das Halbfinale. Zum Auftakt hatte Europa das Team USA mit 3:0 bezwungen, während Tschechien gegen Olympiasieger und Topfavorit Kanada klar mit 0:6 unterlegen war. Der World Cup, von der nordamerikanischen Profiliga NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA organisiert, wird erstmals seit 2004 wieder ausgetragen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: Team Nordamerika schlägt Finnland – Russland verliert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.