1. Bundesliga 16/17
| 11.27 Uhr

Nach Schlüsselbeinbruch
Holtby mit Schulterpanzer zurück im HSV-Mannschaftstraining

Lewis Holtby (25) von Bundesligist Hamburger SV hat nach seinem Schlüsselbeinbruch Anfang Juli erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Der Mittelfeldspieler muss allerdings noch vorsichtig sein, spielt mit einem speziell angefertigten Schulterpanzer. Für die erste Runde im DFB-Pokal am Montag bei Drittligist FSV Zwickau (18.30 Uhr) kommt er noch nicht infrage. "Ein Einsatz in Zwickau ist ausgeschlossen", sagte Trainer Bruno Labbadia der Bild-Zeitung. Holtby war im Trainingslager in Graubünden bei einer Fahrradtour gestürzt, hatte einen Bruch des linken Schlüsselbeins erlitten und musste operiert werden.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Schlüsselbeinbruch: Holtby mit Schulterpanzer zurück im HSV-Mannschaftstraining


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.