1. Bundesliga 17/18
| 12.40 Uhr

1899 Hoffenheim
Hübner fällt weiter aus, Amiri wohl dabei

Sinsheim. Bundesligist 1899 Hoffenheim muss im Fernduell um die Champions League auf Abwehrspieler Benjamin Hübner verzichten. "Er wird definitiv ausfallen", sagte Trainer Julian Nagelsmann vor der Partie gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker): "Er hat immer noch Kopfschmerzen, die Ärzte sagen, er soll pausieren." Hübner hatte vor knapp zwei Wochen eine Schädelprellung erlitten. Der zuletzt angeschlagene Nadiem Amiri wird hingegen wohl spielen können. "Ich gehe davon aus, dass er nach dem Schlag aufs Knie heute wieder trainieren kann", sagte Nagelsmann am Donnerstag. Die "Grundvoraussetzung", um Borussia Dortmund noch von Platz drei zu verdrängen, sei, "dass wir unser Spiel gewinnen", sagte der Trainer: "Natürlich ist uns bewusst, dass das Torverhältnis eine Rolle spielen kann. Das Thema ergibt sich dann. Wenn wir im Laufe des Spiels erkennen, dass noch zwei Treffer fehlen, werden wir vielleicht offensiver spielen."
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1899 Hoffenheim: Hübner fällt weiter aus, Amiri wohl dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.