| 18.59 Uhr

Doppelerfolg
Äthiopische Athleten dominieren 120. Boston-Marathon

Äthiopischer Doppelsieg beim Boston-Marathon
Äthiopischer Doppelsieg beim Boston-Marathon FOTO: dpa, cjg ks
Boston. Beim Boston-Marathon haben die äthiopischen Langstrecken-Asse erstmals in der 120-jährigen Geschichte der Veranstaltung einen Doppelerfolg gefeiert. Berhanu Lemi setzte sich am Montag bei strahlendem Sonnenschein nach 2:12:45 Stunden durch. 

Für den 21-Jährigen war es der erste Truimph bei einem der wichtigsten Marathons der Welt. Lemi verwies seinen Landsmann und zweimaligen Boston-Sieger Lelisa Desisa auf Platz zwei. Beide hatten sich am berühmten Heartbreak-Hill-Anstieg aus der Spitzengruppe gelöst. Lemi zog wenige Kilometer vor dem Ziel noch einmal an, Desisa konnte angesichts der Tempoverschärfung nicht mehr folgen und musste abreißen lassen. Yemane Tsegay komplettierte als Dritter das Podium für die Äthiopier. 

Bei den Frauen überquerte Atsede Baysa nach 2:29:18 Stunden als Erste die gelb-blaue-Ziellinie auf der Boylston Street. Die 29-Jährige trug sich als vierte Äthiopierin in die Siegerliste ein. Knapp acht Kilometer vor dem Ziel hatte die zweimalige Gewinnerin des Chicago-Marathons noch 37 Sekunden Rückstand auf die Äthiopierin Tirfi Tsegaye und Joyce Chepkirui aus Kenia, lief aber letztlich zu einem ungefährdeten Sieg. Tsegaye wurde Zweite (2:30:03), Chepkirui (2:30:50) kam auf Rang drei.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Doppelerfolg: Äthiopische Athleten dominieren 120. Boston-Marathon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.