| 15.51 Uhr

Dreisprung
Europameister Heß verpasst Finale

Bilder: Max Heß holt Gold im Dreisprung
Bilder: Max Heß holt Gold im Dreisprung FOTO: dpa, kno
Rio de Janeiro.  Dreisprung-Europameister Max Heß (Chemnitz) ist bei den Olympischen Spielen in Rio in der Qualifikation ausgeschieden. Der 20-Jährige kam im dritten Versuch nur auf 16,56 Meter und verpasste damit das Finale am Dienstag.

"Es fühlt sich ziemlich beschissen an. Es muss an mir gelegen haben", sagte Heß, dem sechs Zentimeter zum Weiterkommen fehlten: "Eigentlich ist alles im Vorfeld gut gelaufen, der Biss hat jedenfalls nicht gefehlt."

Anfang Juli hatte Heß bei der EM in Amsterdam für Aufsehen gesorgt, als er mit einem Satz auf 17,20 Meter Gold holte. Es war der erste Europameistertitel für einen deutschen Dreispringer seit 45 Jahren. Bereits bei der Hallen-WM hatte Heß überzeugt - dort belegt er Platz zwei.

Olympiasieger und Weltmeister Christian Taylor (USA) kam auf 17,24 und schaffte sicher den Sprung ins Finale. Der WM-Zweite Pedro Pablo Pichardo (Kuba) war in Rio nicht am Start.

(jaso/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia 2016: Dreisprung-Europameister Max Heß verpasst Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.