| 19.18 Uhr

Petra Kvitova im Viertelfinale
Diese Hand sorgt bei den US Open für Furore

Düsseldorf. Neun Monate nachdem sie von einem Einbrecher in ihrer Wohnung schwer an der Hand verletzt worden ist, erreichte Petra Kvitova wieder Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier. Nach der heimtückischen Attacke könnte die Tschechin nun die absolute Tennis-Sensation schaffen. 

Kvitova besiegte im Achtelfinale die Wimbledonsiegerin Garbine Muguruza. Die spanische Weltranglisten-Dritte musste sich in New York der Tschechin Petra Kvitova 6:7 (3:7), 3:6 geschlagen geben. Im Anschluss an den Viertelfinal-Einzug bei den US Open twitterte der spanische Tennis-Journalist Miguel Seabra ein Foto der schwer verletzten Hand von Kvitova. Dazu schrieb er: "Ein schreckliches Vorher-Nachher-Bild. Aber es ist notwendig, um jedermann zu zeigen, dass Petra Kvitova eine Heldin ist".

Vierstündige Operation

Die Ärzte vollbrachten nach der Attacke ein wahres Wunder. In einer vierstündigen Operation, bei der Schädigungen an fünf Sehnen und zwei Nervensträngen behoben wurden, flickten die Ärzte die Hand der 27-Jährigen wieder komplett zusammen. Kvitova selbst ist einfach nur froh, wieder Tennis spielen zu können. "Ich bin einfach nur glücklich. Nach meiner Rückkehr genieße ich jeden dieser Momente noch mehr", sagte die an Position 13 gesetzte Kvitova und fügte an: "Ich wusste damals nicht, wo die Reise hinführt. Jetzt stehe ich hier und erlebe ein Happy End."

Es ist ihr bislang bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier seit ihrem Comeback im Frühjahr. Kvitova hatte bei den French Open in Paris Ende Mai zum ersten Mal erstmals wieder auf dem Platz gestanden. Nach der brutalen Messerattacke Ende des vergangenen Jahres hatte die Wimbledonsiegerin von 2011 und 2014 rund neun monatelang pausieren müssen. 

Attacke hat Spuren hinterlassen

Abseits des Platzes hat der Übergriff allerdings Spuren hinterlassen. "Ich bin ängstlicher geworden, und mein Leben ist immer noch ein bisschen komisch. Ich hoffe, eines Tages wird es wieder normal sein."

In ihrem zweiten New-York-Viertelfinale nach 2015 trifft Kvitova am Dienstag auf Venus Williams (Nr. 9). Die 37-jährige Amerikanerin, Flushing-Meadows-Gewinnerin von 2000 und 2001, hatte sich mit 6:3, 3:6, 6:1 gegen Carla Suarez Navarro aus Spanien durchgesetzt. 

(old/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Petra Kvitova im Viertelfinale: Diese Hand sorgt bei den US Open für Furore


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.