| 08.57 Uhr

NFL
Nur Pleiten: Enttäuschender Tag für Vollmer und Co.

NFL: Enttäuschender Tag für Sebastian Vollmer und Co.
Die Philadelphia Eagles feiern ihren Sieg bei den Patriots FOTO: ap, WMS MS
Die New England Patriots um Sebastian Vollmer haben in der Football-Profiliga NFL die zweite Niederlage nacheinander kassiert. Den Philadelphia Eagles unterlag der Super-Bowl-Champion mit 28:35 und ging erstmals in dieser Saison vor eigenem Publikum als Verlierer vom Feld.

Auch für die übrigen deutschen Spieler war am Sonntag nichts zu holen. Markus Kuhn und seine Giants erlitten im New Yorker Derby gegen die Jets eine bittere Pleite. Das Team des Defensive Tackle aus Mannheim verlor nach Verlängerung mit 20:23. Erst 27 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit hatten die Jets mit einem Touchdown und dem anschließenden Extra-Punkt für den Ausgleich gesorgt.

Auch die New Orleans Saints mit dem Hamburger Kasim Edebali konnten die Carolina Panthers nicht stoppen und zogen mit 38:41 den Kürzeren. Die Gäste um Quarterback Cam Newton holten den zwölften Sieg im zwölften Spiel. Durch den Erfolg gewannen die Panthers die NFC South Division und haben als erste Mannschaft die Play-offs erreicht.

Ohne Björn Werner gingen die Indianapolis Colts bei den Pittsburgh Steelers mit 10:45 unter. Der Berliner gehörte wie zuletzt nicht zum Aufgebot des NFL-Champions von 2007.

Die Patriots führen die AFC East mit 10:2 Siegen weiter an. Erstmals seit 2012 kassierte das Team aus Foxborough in der Hauptrunde zwei aufeinanderfolgende Niederlagen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NFL: Enttäuschender Tag für Sebastian Vollmer und Co.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.