Jermaine Jones
Ehemaliger Bundesligaprofi

Jermaine Jones wechselt zu den LA Galaxy

Der ehemalige Bundesligaprofi Jermaine Jones wechselt in der Major League Soccer von den Colorado Rapids zu den Los Angeles Galaxy. Dies gab der Klub am Mittwochabend (Ortszeit) bekannt. Der 35-Jährige gab familiäre Gründe für den Transfer nach Kalifornien an. Jones spielte in der Bundesliga für Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen und den FC Schalke 04. Für die US-Nationalmannschaft kam der Deutsch-Amerikaner bislang 67 Mal zum Einsatz. Die neue MLS-Saison beginnt Anfang März. mehr

Leistenoperation

Lange Pause für Jermaine Jones

Der langjährige Bundesliga-Profi Jermaine Jones steht New England Revolution zum Start der neuen Saison in der nordamerikanischen Profiliga MLS voraussichtlich nicht zur Verfügung. Jones (33) hat sich wenige Tage nach seinem 50. Einsatz für das US-Nationalteam einer Leistenoperation unterzogen und muss vier bis sechs Wochen pausieren. New England spielt in der Major League Soccer am 8. März zum Auftakt bei den Seattle Sounders. Am Sonntag hatte Nationaltrainer Jürgen Klinsmann Jones im Länderspiel gegen Panama (2:0) in Carson/Kalifornien noch 90 Minuten eingesetzt. Danach fiel die Entscheidung für den Eingriff. "Es ist besser, sich jetzt um die Sache zu kümmern als später", sagte Trainer Jay Heaps. mehr

Gegen Chile

Klinsmanns US-Fußballer verlieren Länderspiel

Die amerikanische Nationalmannschaft und Trainer Jürgen Klinsmann sind mit einer Niederlage ins Länderspieljahr 2015 gestartet. Der WM-Achtelfinalist unterlag am Mittwoch (Ortszeit) Gastgeber Chile in Rancagua mit 2:3 (2:1). Ex-Bundesliga-Profi Jermaine Jones stand in der Anfangsformation, die Klinsmann im 3-5-2-System spielen ließ. Die US-Tore erzielten Brek Shea in der 6. und Jouy Altidore in der 31. Minute. Roberto Gutierrez (10.) und Mark Gonzales mit einem Doppelschlag (66./75.) sicherten den chilenischen Sieg. mehr