| 00.00 Uhr

Nicolai Sussenburger
"Ich hoffe, dass alle ihren Frust überwunden haben"

Düsseldorf. Der Trainer der DHC-Damen über den verpassten deutschen Meistertitel und das Europapokal-Turnier in Minsk.

Hatten Sie bei der Endrunde um die deutsche Meisterschaft mehr erwartet als den zweiten Platz?

sussenburger Selbstverständlich, denn wir hatten vor einem Jahr den Titel geholt und wollten ihn verteidigen. Wir hatten in der gesamten Hallensaison personelle Probleme durch das Abstellen von Spielerinnen zu Nationalmannschaften, hatten kein eingespieltes Team.

Warum hat Sabine Markert im Finale einen zweiten Siebenmeter geschossen, den sie schließlich vergab? Wollte niemand anderes die Verantwortung übernehmen ?

SUSSENBURGER In solchen Situationen dürfen die Spielerinnen selbst entscheiden, ich vertraue ihnen da vollständig. Man muss auch dieNiederlage jetzt nicht auf diesen Siebenmeter schieben. Wir hatten genug weitere Möglichkeiten, um das Spiel für uns zu entscheiden.

Am Wochenende geht es nach Minsk in Weißrussland zum Europapokal der Landesmeister. Wie schätzen Sie Ihre Chancen ein?

SUSSENBURGER Ich hoffe, dass die Damen den Frust über die verpasste Meisterschaft überwunden haben und wieder richtig Lust auf Hockey haben. Minsk ist der härteste Gegner in der Gruppenphase. Ein eingespieltes Team, fast mit der Nationalmannschaft identisch, die vor kurzem bei der Europameisterschaft im Einsatz war. Der Spielmodus ist anders als in der Hallen-Bundesliga, es geht nur über zwei mal 20 Minuten. Die Spiele werden alle eng. Ich hoffe, dass wir etwas mehr Glück als in Lübeck haben.

Wie stark ist die zweite Gruppe mit Teams aus Russland, der Ukraine, Österreich und Spanien?

SUSSENBURGER Da denken wir zunächst nicht dran. Auf sie treffen wir ja hoffentlich erst im Halbfinale. Die Mannschaften sind ebenfalls schwer einzuschätzen, denn ihre Formationen haben sich gegenüber dem Vorjahr verändert. Sofern wir Material über alle Gegner hatten, haben wir das aufgearbeitet.

JOACHIM PICKERT FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nicolai Sussenburger: "Ich hoffe, dass alle ihren Frust überwunden haben"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.