| 00.00 Uhr

Lokalsport
Elfen wollen es wie im Hinspiel machen

Leverkusen. Nach der Länderspielpause starten Bayers Handballerinnen gleich mit einer kniffligen Aufgabe wieder in den Liga-Alltag. Zu Gast in der Smidt-Arena ist am morgen um 16 Uhr der Tabellenfünfte VfL Oldenburg. Mit einem Sieg gegen die Niedersächsinnen könnten die Elfen den nach einer bislang eher durchwachsenen Runde angepeilten achten Platz erreichen. Von Tobias Krell

Einerseits wäre ein Erfolg der jungen Leverkusener Mannschaft eine Überraschung, andererseits gelang dieses Kunststück den Elfen bereits im Hinspiel, in dem die Gäste vom Rhein die mit Abstand beste Halbzeit in dieser Saison spielten. Mit 22:7 entzauberte Bayer die Hausherrinnen bereits vor der Pause. Vorneweg gingen beim Coup in der EWE-Arena die Nationalspielerinnen Kim Naidzinavicius und Jennifer Rode, die mit acht beziehungsweise sechs Treffern auch beste Schützinnen ihres Teams waren.

Viel wird auch im zweiten Duell auf die Auswahlkräfte im Bayer-Trikot ankommen. Sie belegten mit dem DHB-Team beim Vier-Nationen-Turnier in Norwegen Platz drei und begeisterten nach Niederlagen gegen Norwegen und Spanien insbesondere beim einzigen Sieg - gegen das Spitzenteam aus Brasilien. Naidzinavicius (mit fünf Treffern erfolgreichste Angreiferin gegen Brasilien) und Rode haben also ganz frische Erfahrung mit einem Überraschungssieg - und eine Wiederholung morgen ist erwünscht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Elfen wollen es wie im Hinspiel machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.