| 00.00 Uhr

Musik
Musiksommer mit Lied-Wettbewerb

Musik: Musiksommer mit Lied-Wettbewerb
Neben Studenten aus Deutschland haben sich für den Wettbewerb "Deutsche Romantik im Lied" auch Teilnehmer aus vielen anderen Ländern angemeldet. FOTO: Archiv
Moers. Der Moerser Musiksommer startet am Montag. Dr. Christiane Schumann, künstlerische Leiterin der zweiwöchigen Veranstaltung bringt wieder hochkarätige Musiker zu Workshops und Konzerten in der Grafenstadt zusammen. Das Lied steht im Mittelpunkt.

Einen hochkarätigen Liedwettbewerb gab es noch nie in der mehr als 20-jährigen Geschichte des Moerser Musiksommers. Inzwischen haben sich 18 Duos von nationalen und internationalen Musikhochschulen für den mit insgesamt 5000 Euro dotierten Wettbewerb angemeldet. "Das ist ein schönes Zeichen für die Akzeptanz des Moerser Musiksommers auf höchster Ebene, zumal wir Professor Arnulf von Arnim von der Folkwang-Hochschule für die Jury gewinnen konnten", sagt Dr. Christiane Schumann, die künstlerische Leiterin des Musikereignisses. "Zum ersten Mal seit dem Beginn der Sommerakademien im Jahr 1992 ist in Moers der Wettbewerbsgedanke aufgegriffen worden", erläutert Dr. Christiane Schumann, künstlerische Leiterin. In einer öffentlichen Matinee am Sonntag, 2. August, um 11 Uhr können Konzertbesucher die Finalrunde des Wettbewerbs und die Preisvergabe im Martinstift der Moerser Musikschule an der Filder Straße miterleben. Der 13. Moerser Musiksommer beginnt bereits am Montag, 27. Juli mit einem Meisterkurs für junge Klavier-Talente.

Professor Piotr Oczkowski, selbst Konzertpianist und Dozent der Hochschule für Musik in Detmold, unterrichtet die Jungstudierenden im Alter von zwölf bis 18 Jahren. Die Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein veranstaltet und fördert den Musiksommer seit vielen Jahren und legt besonderen Wert auf geringe Kursgebühren und Eintrittspreise für das Moerser Publikum. Ihre Fortschritte im Meisterkurs bei Professor Oczkowski präsentieren die Nachwuchs-Pianisten schließlich am Freitag, 31. Juli, um 19.30 Uhr, ebenfalls im Martinstift. Die Eintrittskarten für beide Konzerte zu je zwölf Euro gibt es in der Sparkasse am Ostring.

Neben Studenten aus Deutschland haben sich für den Wettbewerb "Deutsche Romantik im Lied" auch Teilnehmer aus Ländern wie zum Beispiel Lettland, Taiwan, Korea, Frankreich, Spanien, Griechenland, Tschechien sowie aus der Schweiz und der Ukraine angemeldet. "Wir erleben im Moment eine Lied-Renaissance. Unser Wettbewerb steht in einer Reihe mit dem in Berlin sowie dem der Hugo Wolf-Akademie in Stuttgart und dem Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund", betont die künstlerische Leiterin. Leiter des Schubert-Wettbewerbs ist Professor Arnulf von Arnim, der mit Professor Till Engel sowie Dr. Christiane Schumann, und dem niederländischen Liedbegleiter Rudolf Jansen die Jury bildet. Musikfrei oder still ist die Moerser Musikschule also nicht - trotz der Ferien. Der Leiter der Musikschule, Georg Kresimon, öffnet Tor und Tür, um zehn Stunden am Tag die Klaviere, Unterrichtsräume und den Kammermusiksaal bereitzustellen. "Ich freue mich, dass die Teilnehmer auf diesem Weg den Namen der Moerser Musikschule weitertragen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musik: Musiksommer mit Lied-Wettbewerb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.