| 00.00 Uhr

Radevormwald
Sportwoche in Bergerhof und auf der Brede

Radevormwald. Die Schulkinder können zwischen verschiedenen Sportarten wählen. Zum Abschluss gibt es einen Sponsorenlauf.

Die Mädchen und Jungen der Verbundgrundschule Bergerhof/Wupper haben in dieser Woche eine Projektwoche unter dem Titel "Sportwoche", berichtet Schulleiterin Tanja Heynen. An vier Tagen können die Kinder zwischen verschiedenen Sportangeboten wählen. Ziel ist es, den Kindern noch unbekannte Sportarten aufzuzeigen und sie zum Sporttreiben zu motivieren. Die Angebote werden von den Lehrern betreut und zum Teil von den Sportvereinen ehrenamtlich unterstützt - und natürlich geht nichts ohne zahlreiche Elternhelfer.

In Bergerhof werden neun Sportarten angeboten: Inliner fahren, Kanu fahren (auf dem Beyenburger Stausee mit Trainer vom Kanuverein) , Kugelrund (Spaß rund um den Ball), Cowboy und Indianer (Reiten in Altendorf, unterstützt von Tanja Busch), Olympische Spiele, Schatzsuche, Turnen, Minigolf (unterstützt vom Blauen Kreuz), Boote unterwegs (zur Kräwi wandern und selbstgebaute Boote schwimmen lassen). An der Wupper werden folgende acht Sportarten angeboten: American Football (mit Trainern unterstützt vom Remscheid Amboss), Robin Hood (Bogenschießen unterstützt vom Blauen Kreuz), Fußball, Flash-Mob (Tanzen), Tischtennis (unterstützt vom TV Herbeck), Let's dance und Balancier-Künstler (Tiefseil-Parcours organisiert von einer Mutter).

Am Freitag endet die Sportwoche mit einem Sponsorenlauf beider Schulen auf dem Sportplatz auf der Brede. Der Start ist um 9.15 Uhr. Die Kinder laufen etwa eine Stunde. Die Kinder von Bergerhof kommen mit dem Schulbus zur Wupper. Die Spenden gehen je zur Hälfte an Unicef und die Schulen Bergerhof und Wupper zur Klassenraumverschönerung.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Sportwoche in Bergerhof und auf der Brede


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.