| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alles Wichtige rund um das Mehrkampf-Meeting

Ratingen. Wie ist der Zeitplan? Wer nimmt teil? Wo kann man parken? Wir liefern alle Informationen für einen angenehmen Besuch. Von André Schahidi

Das Mehrkampf-Meeting findet heute und morgen zum inzwischen 19. Mal in Ratingen statt. Für alle Besucher haben wir noch einmal die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Wer? Von den besten deutschen Athleten haben alle ihr Kommen angekündigt. Die bislang besten Männer Kai Kazmirek, Michael Schrader und Rico Freimuth werden den Angriff Pascal Behrenbruchs auf die WM-Tickets abzuwehren versuchen. Bei den Frauen sind es Jennifer Oeser und Lilli Schwarzkopf, die sich wohl um die letzte Peking-Nominierung balgen. Schwarzkopf hat hier die besseren Karten. Von den Ausländern sind Willem Coertzen (Südafrika) und Hans van Alphen aus Belgien sowie bei den Frauen Ida Marcussen (Schweden) und Anouk Vetter (Niederlande) die bekanntesten Namen.

Wann? Die Frauen starten heute um 10 Uhr mit den 100 Meter Hürden, um 11.10 Uhr geht es mit dem Hochsprung weiter. Das Kugelstoßen beginnt um 14.20 Uhr, die 200 Meter sind die abschließende Veranstaltung des heutigen Tages. Morgen geht es um 11.45 Uhr mit dem Weitsprung weiter, gefolgt vom Speerwurf (14 Uhr) und dem 800-Meter-Lauf um 16.45 Uhr. Die Männer steigen heute mit dem 100-Meter-Lauf (10.30) ein, gefolgt vom Weitsprung und Kugelstoßen (ab 11.35 und 13.15 Uhr), Hochsprung (14.20 Uhr) und 400 Meter (16.20) sind die weiteren Disziplinen des Tages. Morgen folgen die 110 Meter Hürden (10 Uhr), der Diskuswurf (10.50 Uhr), Stabhochsprung (12.45 Uhr), Speerwurf (15.30 Uhr) und die abschließenden 1500 Meter. Die Grafik zeigt, wo die verschiedenen Disziplinen ausgetragen werden.

Wo? Die Veranstaltung findet im Ratinger Stadion statt. Tages- und Dauerkarten (ab 15 Euro / 11 und 5 Euro ermäßigt) gibt es an den Kassen, die Verantwortlichen rechnen bei gutem Wetter deutlich mit über 2000 Zuschauern pro Tag. Es wird davon abgeraten, mit dem Auto zum Meeting zu reisen - Parkplätze rund um das Stadion sind knapp. Wer einen kurzen Fußweg über die Fußgängerbrücke in Kauf nimmt, kann am Sandbach parken (fünf Minuten).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alles Wichtige rund um das Mehrkampf-Meeting


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.