| 19.09 Uhr
Audio-Botschaft von Aiman al-Sawahiri
Al-Kaida-Chef fordert islamisches Syrien
Aiman Al Sawahri – Nachfolger von Osama bin Laden
Aiman Al Sawahri – Nachfolger von Osama bin Laden FOTO: AFP
Dubai. Der Chef des Terrornetzwerks Al-Kaida, Aiman al-Sawahiri, hat die Aufständischen in Syrien zur Schaffung eines islamischen Staates aufgerufen.

"Führt euren Kampf im Namen Allahs und mit dem Ziel der Schaffung von Allahs Scharia als herrschendes System", heißt es in der am Sonntag von islamistischen Webseiten verbreiteten Audio-Botschaft. Der "Feind" sei kurz vor dem Fall, sagte al-Sawahiri in Bezug auf Syriens Präsidenten Baschar al-Assad, dessen Truppen seit fast zwei Jahren gegen Aufständische kämpfen. Seither wurden nach UN-Schätzungen mehr als 70.000 Menschen getötet.

Es handelt sich um die erste Audio-Botschafts al-Sawahiris im Internet seit November. Darin warnt er auch Frankreich wegen dessen Vorgehens gegen Islamisten im westafrikanischen Mali. Sollten die Franzosen ihren im Januar begonnenen Einsatz dort fortsetzen, würden sie das gleiche Schicksal wie die USA im Irak und Afghanistan erleiden, sagte al-Sawahiri. Nach der Tötung von Osama bin Laden durch ein US-Spezialkommando im Mai 2011 ist al-Sawahiri neuer Chef des internationalen Terrornetzwerks geworden.

Quelle: AFP/sgo
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar