| 07.02 Uhr

Da Nang
Nur ein kurzer Händedruck

Da Nang. Ein langes Gespräch Trumps mit Putin fällt beim Asiengipfel aus. Stattdessen fallen harsche Worte.

US-Präsident Donald Trump und sein russischer Kollege Wladimir Putin haben einander beim Asien-Pazifik-Gipfel in der vietnamesischen Stadt Da Nang kurz begrüßt. Beim Aufstellen zum Gruppenfoto schüttelten die Staatschefs einander die Hand; Trump klopfte Putin auf die Schulter. Nach dem Fototermin seien beide getrennt zum Bankett des Gipfels der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft gegangen. Ein ausführliches Gespräch war vom Weißen Haus unter Verweis auf Terminprobleme abgesagt worden. Trump und Putin haben bislang nur beim G 20-Gipfel in Hamburg im Juli direkt miteinander gesprochen.

In Da Nang leitete Trump zugleich einen radikalen Kurswechsel der amerikanischen Politik in Asien und im Pazifikraum ein. Er lehnte gemeinsame Handelsbündnisse mit verschiedenen Partnern strikt ab. Den Diebstahl geistigen Eigentums und andere unfaire Praktiken würden die USA nicht länger hinnehmen. Mit Blick auf China sagte Trump, er werde nicht zulassen, dass andere Länder die Vereinigten Staaten ausnutzten. Trump beschwert sich seit Langem über seiner Ansicht nach ungerechte Handelspraktiken, die seinem Land schaden. Besonders am Handelsdefizit gegenüber China nahm er immer wieder Anstoß. Eine ganz andere Vision von der Wirtschaft entwickelte Chinas Präsident Xi Jinping, der Trump an den Vortagen noch in Peking hofiert hatte: Länder müssten sich zur wirtschaftlichen Offenheit bekennen; ansonsten riskierten sie, zurückgelassen zu werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Da Nang: Nur ein kurzer Händedruck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.