| 18.16 Uhr

(Multimedia)
Basketball: Frankfurt, Oldenburg und Ludwigsburg erhalten Champions-League-Plätze

Die Basketball-Bundesligisten Frankfurt Skyliners, EWE Baskets Oldenburg und die MHP Riesen Ludwigsburg haben Startplätze für die neugeschaffene Champions League erhalten, die Telekom Baskets Bonn sind dagegen leer ausgegangen. Das geht aus der offiziellen Teilnehmerliste hervor, die die BCL am Mittwoch veröffentlichte. Während Frankfurt und Oldenburg zu den 24 von insgesamt 48 Klubs mit direktem Startrecht für die reguläre Saison gehören, muss Ludwigsburg in der zweiten Qualifikationsrunde antreten. Der Modus sieht vor, dass 16 Teams in einer ersten Qualifikationsrunde mit Hin- und Rückspiel acht Teilnehmer für die zweite Runde ermitteln, aus der wiederum acht Sieger für das Hauptfeld hervorgehen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

(Multimedia): Basketball: Frankfurt, Oldenburg und Ludwigsburg erhalten Champions-League-Plätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.