| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Nächster Härtetest gegen Málaga

Fotos: Borussia trainiert für Test gegen Malaga
Fotos: Borussia trainiert für Test gegen Malaga FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Im vorletzten Testspiel der Sommer-Vorbereitung trifft Borussia Mönchengladbach am Samstag (16 Uhr) auf den FC Málaga. Die Fohlenelf empfängt den Elften der Primera División in Duisburg-Homberg . Von Jannik Sorgatz

Einen leichten Job hat José Miguel González, besser bekannt als Míchel, in diesem Sommer nicht. Der ehemalige Profi von Real Madrid trainiert den FC Málaga und hat drei seiner besten Spieler verloren. Ignacio Camacho schloss sich für 15 Millionen Euro dem VfL Wolfsburg an, Pablo Fornals ging für zwölf Millionen zum FC Villarreal und auch Sandro Ramírez, mit 14 Treffern der beste Torschütze der Vorsaison, ist weg. Der FC Everton musste dank einer Ausstiegsklausel nur sechs Millionen bezahlen.

Wenn der Elfte der Primera División auf den Neunten der Bundesliga trifft, ist es müßig, einen Favoriten zu benennen, zumal in einem Testspiel. Aber nach den Niederlagen zuletzt gegen den OGC Nizza und den 1. FC Nürnberg wollen sich die Borussen im Stadion des VfB Homberg in Duisburg (Anpfiff 16 Uhr, Sky Sport News HD) heute ganz sicher besser präsentieren und den zweiten Sieg im achten Vorbereitungsspiel einfahren. Nächsten Freitag geht es noch auf die Insel zum Duell mit Leicester City, dem englischen Meister von 2016.

Málaga bastelt noch an seiner neuen Mannschaft, nach den Top-Abgängen ist das nötige Geld da, aber der Markt ist umkämpft, weil es in Spanien zahlreiche Vereine dieser Größenordnung und mit ähnlichen Ambitionen gibt. Was bei Borussia noch passieren könnte bis zum Ende der Transferperiode, ist übersichtlich. In der "Westdeutschen Zeitung" hat Max Eberl gesagt, dass nur noch ein Neuer kommen könne, wenn Timothée Kolodziejczak geht. "Wir haben kein Interesse, ihn jetzt abzugeben, aber natürlich gibt es manchmal auch einen unzufriedenen Spieler. Wenn das so wäre, dann würden wir noch etwas machen. Aber dann nicht hinten", präzisierte der Sportdirektor. Der Offensivspieler Juan Iturbe wurde gehandelt, nach Informationen unserer Redaktion ist an dem Gerücht aber nichts dran.

Neu ist dagegen Borussias Trikotärmel-Sponsor, die H-Hotels AG. Nachdem die 70 Quadratzentimeter Werbefläche nicht mehr zentral vermarktet werden, hat Gladbach einen Vertrag mit der Firma abgeschlossen, die auch das neue Hotel am Borussia-Park betreiben wird. Zudem wird die H-Hotels AG nächstes Jahr Premium-Partner.

Mit dem Test gegen Málaga ist die Hoffnung verbunden, dass Gladbach im Angriff mehr zeigt als in der bisherigen Vorbereitung. Ob Lars Stindl heute schon dabei mithelfen kann, war gestern noch offen. Der Kapitän hat wie Matthias Ginter nach drei Wochen Urlaub erst fünf Einheiten mit der Mannschaft absolviert. Ausfallen wird Tony Jantschke (muskuläre Probleme). Wieder fit nach kleineren Blessuren sollen Christoph Kramer und Mickael Cuisance sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Nächster Härtetest gegen den FC Málaga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.