1. Bundesliga 16/17
| 18.01 Uhr

Machtwort von Schalke-Boss
Tönnies lässt Höwedes im Sommer nicht ziehen

Fotos: Benedikt Höwedes – Schalker, Allrounder, Weltmeister
Fotos: Benedikt Höwedes – Schalker, Allrounder, Weltmeister FOTO: afp, vel
Gelsenkirchen. Der Schalker Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies hat einem möglichen Wechsel von Nationalspieler Benedikt Höwedes nach der Saison ins Ausland eine Absage erteilt.

"Dass er einen Wechselwunsch verspürt, kann ich nachvollziehen. Es wird aber nicht in diesem Jahr passieren", sagte der Vereinsboss des Bundesligisten aus Gelsenkirchen im Vorab-Interview des TV-Senders Sky, das am Freitag ausgestrahlt wird. Angeblich enthält der bis 2017 datierte Vertrag des Abwehrspielers eine Ausstiegsklausel, wonach er im Sommer für 17,5 Millionen Euro den Revierklub verlassen kann.

Vornehmlich Vereine aus England sollen an dem Weltmeister interessiert sein. Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hatte zuletzt noch gesagt: "Ich wünsche mir, dass er seine Laufbahn auf Schalke beendet. Er ist mein verlängerter Arm auf dem Platz."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Schalke 04: Clemens Tönnies lässt Benedikt Höwedes nicht ziehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.