2. Bundesliga 17/18 2. Bundesliga
| 16.16 Uhr

Neuer Fürth-Trainer Buric
"Stundenlang verbarrikadieren und Videos schauen"

SpVgg Greuther Fürth: Damir Buric kündigt intensive Videoauswertung an
Fürths neuer Trainer Damir Buric. FOTO: dpa, dka pat
Greuther Fürths neuer Coach Buric steht in Fürth vor einer komplizierten Aufgabe im Kampf um den Klassenverbleib. Er hat nicht viel Zeit – will diese aber effektiv nutzen.

Keine 48 Stunden nach dem Abschied aus Österreich hat Greuther Fürths Trainer Damir Buric bereits ein erstes Bekenntnis zum neuen Team abgelegt. "Ich habe den Verein ins Herz geschlossen", sagte der Kroate am Montag. Weil ein emotionaler Satz im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga aber nicht reicht, steht der Coach des Tabellenletzten vor dem Spiel gegen Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf vor viel Arbeit. Er werde sich daher erstmal "stundenlang verbarrikadieren und Videos schauen", kündigte der 53-Jährige an.

Nach einem katastrophalen Saisonstart mit nur einem Punkt aus fünf Partien soll es der Kroate bei seiner ersten Cheftrainer-Station in Deutschland richten. Als Assistent von Robin Dutt sammelte er von 2005 bis 2014 Erfahrung in Freiburg, Leverkusen und Bremen. Zuletzt war er Trainer bei Admira Wacker Mödling in Österreich. Die Auflösung des Vertrages dort kostete Fürth dem Vernehmen nach 100.000 Euro. Nach einem 5:0-Sieg am Samstag in Mattersburg hatte Buric der überraschten Mannschaft seinen Weggang mitgeteilt, erzählte er.

In Fürth erhielt der Ex-Profi einen Vertrag bis 2019, der für die 1. und 2. Liga gelte, wurde am Montag mitgeteilt. Unter Vorgänger Janos Radoki hatte das "Kleeblatt" die ersten vier Partien verloren, nach dessen Beurlaubung holte Interimstrainer Mirko Dickhaut am vergangenen Freitag in Dresden immerhin ein 1:1-Unentschieden.

"Wir haben mit Damir einen Trainer, der viel Erfahrung mitbringt", meinte Manager Ramazan Yildirim. "Wir haben aktiv den Weg zu Damir gesucht, und es war relativ schnell klar, dass wir es machen."

Buric kündigte an, sich schnellstmöglich einarbeiten und die entscheidenden Änderungen durchführen zu wollen: "Wir haben jetzt sehr wenig Zeit. Es wird viele Besprechungen, Gespräche und Analysen geben. Wir haben schwere Spiele vor der Brust. Wir werden ein anderes Gesicht, Herz und Leidenschaft zeigen und guten Fußball spielen."

(seeg/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SpVgg Greuther Fürth: Damir Buric kündigt intensive Videoauswertung an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.