2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 15.14 Uhr

Heidenheim - Paderborn 1:1
Paderborn bleibt hinter der Fortuna

Heidenheim - Paderborn
Heidenheim - Paderborn FOTO: dpa, puc nic
Heidenheim. Der SC Paderborn tritt im Abstiegskampf der 2.Bundesliga auf der Stelle. Die Ostwestfalen mussten sich beim 1. FC Heidenheim mit einem 1:1 (1:1) begnügen und belegen mit 28 Punkten weiter Relegationsrang 16.

1860 München (25 Zähler) kann die Paderborner mit einem Sieg am Sonntag (13.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Eintracht Braunschweig sogar wieder auf einen direkten Abstiegsplatz verdrängen.

Heidenheim ging durch Robert Leipertz (2.) in Führung, Marvin Bakalorz (21.) rettete dem Bundesligaabsteiger immerhin einen Punkt. Mit einem Sieg wäre Paderborn auf den 14. Platz geklettert.

"Wir nehmen den einen Punkt mit. Wir werden auf jeden Fall den Klassenerhalt sichern", sagte SCP-Trainer René Müller bei Sky.

Die Gastgeber erwischten vor 11.300 Zuschauern einen Blitzstart und gingen durch eine schöne Direktabnahme von Leipertz in Führung. Die Ostwestfalen benötigten rund 20 Minuten um sich vom Schock des frühen Rückstandes zu erholen. Nach dem Ausgleich von Bakalorz drängten sie auf den Führungstreffer. Heidensheims Schlussmann Jan Zimmermann parierte aber gegen Sebastian Schonlau stark (23.), eine Minute später lenkte Leipertz auf der eigenen Torlinie einen Kopfball von Niklas Hoheneder an die Latte.

Nach dem Wechsel suchten beide Mannschaften die Entscheidung. Der eingewechselte Tim Skarke für Heidenheim (48.) und Moritz Stoppelkamp für Paderborn (63.) vergaben aber in aussichtsreicher Position.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SC Paderborn 07 verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.