| 15.31 Uhr

Diamond League
Weitspringerin Moguenara knackt Olympianorm

Shanghai. Weitspringerin Sosthene Moguenara (Saarbrücken) hat bei der zweiten Station der Diamond League in Shanghai die Norm für die Olympischen Spiele in Rio (5. bis 21. August) geknackt. Die Vize-Europameisterin in der Halle belegte in ihrem ersten Wettkampf seit fast neun Monaten mit 6,74 m den vierten Rang und übertraf damit die geforderte Weite um vier Zentimeter. Den Sieg sicherte sich die WM-Dritte Ivana Spanovic (Serbien) mit 6,95 m vor Christabel Nettey (Kanada) und Weltmeisterin Tianna Bartoletta (USA/beide 6,75). Bei den Diskuswerferinnen sorgte Sandra Perkovic rund zweieinhalb Monate vor Olympia am Zuckerhut für Aufsehen. Die Olympiasiegerin aus Kroatien setzte mit 70,88 m im vierten Versuch die Weltjahresbestleistung und einen Diamond-League-Rekord. Am späteren Samstag geht aus deutscher Sicht noch Speerwerfer Thomas Röhler (Jena) in Shanghai an den Start. Die chinesische Metropole ist die zweite Station der Diamond-League-Serie. Die Sieger erhalten pro Disziplin und Meeting 10.000 Dollar, für Platz acht gibt es noch 1000 Dollar. Die 32 Gesamtsieger werden noch einmal mit 40.000 Dollar belohnt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Diamond League: Weitspringerin Moguenara knackt Olympianorm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.