| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ex-BVB-Profi soll den SV Straelen bremsen

Lokalsport: Ex-BVB-Profi soll den SV Straelen bremsen
Kosi Saka hat großen Anteil daran, dass sich die Sportfreunde Baumberg berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen dürfen. FOTO: Ralph Matzerath
Straelen. Fußball-Oberliga: Kosi Saka ist Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Sportfreunde Baumberg. Von Volker Himmelberg

Sportfreunde Baumberg - SV Straelen (So., 14.30 Uhr). Als ehemaliger Schalke-Kapitän dürfte Dietmar Schacht, Trainer des Oberliga-Tabellenführers SV Straelen, am Sonntag ganz besonders motiviert sein. Schließlich möchte ihm und seinen Jungs ausgerechnet ein ehemaliger Profi des Erzrivalen Borussia Dortmund die Suppe versalzen. Unter den damaligen BVB-Trainern Bert van Marwijk und Jürgen Röber kam Kosi Saka zwischen 2005 und '07 zu elf Einsätzen in der Fußball-Bundesliga. Für den zweifachen Nationalspieler der Demokratischen Republik Kongo hätten es sogar noch ein paar mehr werden können, wenn er sich nicht in einem Duell mit dem FC Bayern München die Rote Karte eingehandelt hätte.

Seit dreieinhalb Jahren kickt der mittlerweile 31-jährige Afrikaner für die Sportfreunde im beschaulichen Baumberg, einem Stadtteil von Monheim. Saka ist Dreh- und Angelpunkt der Aktionen des Tabellenvierten, der als ganz heißer Anwärter auf den Aufstieg in die Regionalliga gilt. "Kosi Saka ist nicht der einzige Klassefußballer, den die Sportfreunde in ihren Reihen haben. Wir fahren deshalb auch in keinem Fall als Favorit dorthin", warnt der Straelener Co-Trainer Khaled Daftari. Zwei weitere Baumberger Leistungsträger müssen allerdings im Duell mit dem Überraschungs-Tabellenführer aus Straelen zuschauen. Der lange Verteidiger Roberto Guirino, der bereits sieben Saisontreffer erzielt hat, fehlt ebenso wie der kroatische Mittelfeldspieler Ivan Pusic, der zu seinen Glanzzeiten für Fortuna Düsseldorf im Einsatz war.

Allerdings müssen vor dem Gastspiel auf dem gefürchteten Kunstrasenplatz (Daftari: "Beton mit Teppich oben drauf") auch die Grün-Gelben improvisieren. Denn Yodan Kim, der zuletzt bereits beim 2:1 gegen den VfB Homberg auf der Position des Rechtsverteidigers ab der 20. Minute von Marvin Hitzek glänzend vertreten wurde, und Innenverteidiger Daniel Vogel fehlen wegen der jeweils fünften Gelben Karte. Wahrscheinlich rückt Jannik Stevens in der Abwehrzentrale an die Seite von Dauerbrenner Sander Lenders. Aus der Not heraus dürfte der gefährliche Außenstürmer Drilon Istrefi diesmal etwas defensiver agieren. Der SV Straelen hat zurzeit keine weiteren Alternativen in der Abwehr, da Frederik Verlinden, Philipp Cox und Lukas Rix noch verletzt oder erkrankt ausfallen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ex-BVB-Profi soll den SV Straelen bremsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.