| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußballtalente sind zu Gast in Neuss

Neuss. U13-Novesia-Cup: Neben Besiktas Istanbul ist eine Auswahl aus England dabei. Von Felix Strerath

Zum 17. Mal bietet der Neusser Stadtsportverband (SSV) in Zusammenarbeit mit Turnierdirektor Klaus Vossen den Neusser Talenten die Möglichkeit, sich beim Novesia-Cup mit Spielern zu messen, die ihre Ausbildung bei Fußball-Bundesligisten genießen. Am Sonntag um 10 Uhr startet das Turnier. Mit dabei sind in diesem Jahr neben Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, dem SC Paderborn, Fortuna Düsseldorf und dem FC Schalke 04 auch der Vorjahressieger Besiktas Istanbul und ganz neu eine Auswahl aus der Region Bristol in England. Stattfinden wird das Ganze wie im vergangenen Jahr im Hubert-Schäfer Sportpark in Weißenberg. Im nächsten Jahr besteht dann wieder die Möglichkeit, zurück zur Ludwig-Wolker Anlage zu wechseln.

Seit bereits 17 Jahren kommen immer wieder Topvereine mit ihren U13-Kickern nach Neuss. Turnierleiter Vossen erklärt den Reiz des Wettbewerbs: "Zum einen bieten wir talentierten Spielern die Chance, sich miteinander zu messen. Zum anderen ist der Novesia-Cup immer ein Ort der internationalen Begegnung." Für Vossen sind das zwei wichtige Komponenten, allerdings steht auch im Vordergrund, dass er und die Novesia der "Stadt Neuss etwas bieten und Gutes tun". Junge Talente aus Neuss haben somit die Chance, auf sich aufmerksam zu machen. "Wir bieten den Kindern ein Fenster, um früh Aufmerksamkeit zu bekommen und besser gefördert zu werden", so Klaus Becker, 2. Vorsitzender des SSV, zur eigenen Stadtauswahl. Zusammengesetzt aus den Vereinen Weißenberg, Grefrath, Norf, Novesia, Reuschenberg, Rosellen, Weckhoven und Erfttal stellt die Stadt Neuss eine eigene U13-Auswahl. Geleitet wird diese von Trainer Peter Gummersbach. Lars Koptischko und Henri Klein, Spieler der Stadtauswahl, freuen sich auf das Duell mit den großen Vereinen: "Das ist schon was anderes. Wir wollen gut spielen und vielleicht auch gewinnen." Ihr Coach fügte an: "Der Spaß steht natürlich im Vordergrund."

Doch der Novesia-Cup ist nicht nur etwas für die Kicker: Jürgen Gelsdorf, ehemaliger Fußballprofi, Trainer und nun Leiter des Nachwuchsleistungszentrums von Bayer 04, wies auf der Pressekonferenz des Cups darauf hin: "Jeder Jugendtrainer ist gut beraten, sich das anzugucken. Wichtig ist der ruhige Umgang mit den Kindern." Auch Klaus Becker liegt das sehr am Herzen: "Es wird den Trainern die Chance geboten, Fußball auf hohem Niveau zu sehen. Um den Fußball in Neuss wieder zu verbessern, brauchen wir gut ausgebildete Trainer, schon in der Jugend."

Der Neuling beim Turnier ist der BWB Bristol/Bath. Die Mannschaft ist eine Auswahl der besten Fußballer aus über 70 Schulen der Region. Besonders sind bei dem Team die gelebten Regeln. Im Vordergrund stehen Benehmen, Disziplin und Teamgeist. Vossen gefällt dieser Ansatz: "Vielleicht wäre das auch etwas für Neuss, um bei den Schulen anzusetzen." Auch die Schiedsrichter nutzen das Turnier seit vielen Jahren. "Es ist fester Bestandteil der Ausbildung. Unsere Jungschiedsrichter pfeifen im Gespann und bekommen nach dem Spiel von ihrem Paten ein Feedback", erklärt Gösta Müller, Geschäftsführer des SSV.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußballtalente sind zu Gast in Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.