| 14.15 Uhr

Video "Masters of Germany"
"Echsen-Merkel" stoppt "Gottkanzler Schulz" mit Rautenpower

"Masters of Germany": "Echsen-Merkel" stoppt "Gottkanzler Schulz" mit Rautenpower
Das Intro des Videos Masters of Germany. FOTO: Screenshot Video Masters of Germany Bohemian Browser Ballett
Berlin. Erinnern Sie sich noch an den Werbespot für die Spielfiguren "Masters of Universe" aus den 80er Jahren? Die Comedygruppe Bohemian Browser Ballet hat nun in diesem Stil ein detailreiches Video mit den "Masters of Germany" veröffentlicht.

Dabei handelt es sich um eine Satire mit Spitzenpolitikerfiguren aus Plastik: Mitspielen dürfen Angela Merkel (CDU), Martin Schulz (SPD), FDP-Chef Christian Lindner, Linken-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht und AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland.

"Hol Dir die ultimativen Action-Figuren zur Bundestagswahl! Endlich Schluss mit epischer Langeweile. Wähle Deine Seite und reiße die Macht an Dich! Kannst Du Echsen-Merkel stoppen?" - so ist der Clip überschrieben, der nach seiner Veröffentlichung innerhalb der ersten 48 Stunden allein bei Facebook bis Samstagmittag gut 1,7 Millionen Aufrufe registrierte. Zehntausende sahen ihn auch bei YouTube.

In dem einminütigen Clip hat die üppige "Echsen-Merkel" Rauten-Power und legt ein Steffen-Seibert-Ei. Die Figur "Gottkanzler" Schulz kann sich in den Schulz-Zug verwandeln, die rote "Wagenknecht" wirft mit Hammer und Sichel, ein Lobbyist mit Geldkoffer reitet den "Lindner" und "Gauland" mit halbem Tierkörper will alle abschieben. Die Grünen kommen nur kurz am Schluss vor - verpennt und bekifft.

Der Chefautor der Macher des Spots, Schlecky Silberstein, schrieb auf seiner Website: "Wir haben uns beim Browser Ballett einen alten Kindheitstraum erfüllt: die eigenen Actionfiguren der größten Actionhelden der Stunde. Gemeinsam mit Action-Figur-Koryphäe Hauke Scheer haben wir einen Spitzenkandidaten nach dem anderen durch den 3D-Drucker gejagt und können jetzt jeden Tag Wahlkampf spielen."

Das Format Bohemian Browser Ballett wird produziert von Funk, dem sogenannten Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das sich eigentlich an 14- bis 29-Jährige wendet. Im Falle der "Masters of Germany" dürften sich auch viele um die 40 amüsieren, für die der mehr als 30 Jahre alte Originalspot zu den Kindheitserinnerungen gehört.

Hier finden Sie übrigens den Original-Werbespot aus den 80ern.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Masters of Germany": "Echsen-Merkel" stoppt "Gottkanzler Schulz" mit Rautenpower


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.