| 08.28 Uhr

Team-WM
Deutsche Florettfechterinnen verpassen Halbfinale und werden Achte

Rio de Janeiro. Die deutschen Florettfechterinnen haben bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften in der Olympia-Stadt Rio de Janeiro trotz eines couragierten Auftritts das Halbfinale verpasst. Unter den besten acht verloren die Tauberbischofsheimerinnen Carolin Golubytskyi, Eva Hampel, Anne Sauer und Leonie Ebert gegen die zum Schluss viertplatzierten Südkoreanerinnen am Dienstag mit 31:35. Nach einem 42:45 gegen Ungarn und dem klaren 25:45 gegen China in den Platzierungsgefechten belegte Deutschland Rang acht unter 13 Nationen. Olympiasieger Italien verlor mit dem 39:45 im Finale gegen Russland seinen Titel. Nach dem 45:26 im Achtelfinale gegen Japan sah es für das weibliche Florettquartett aus Deutschland auch gegen den Olympia-Dritten Südkorea nach einer Überraschung aus. Vor dem letzten Teilgefecht stand es 26:26. Dann kassierte Anne Sauer, 2014 in Straßburg EM-Siebte, gegen Hyunhee Nam die entscheidenden Treffer. Die deutschen Säbelherren, 2014 in Kasan Weltmeister und 2015 in Moskau WM-Dritter, treffen an diesem Mittwoch (15.15 Uhr MESZ) im Viertelfinale auf den Olympia-Zweiten Ungarn.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Team-WM: Deutsche Florettfechterinnen verpassen Halbfinale und werden Achte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.