| 22.01 Uhr

Volleyball
DVV-Frauen müssen trotz Sieg um Olympia-Ticket zittern

Die deutschen Volleyballerinnen dürfen weiter vom "Wunder von Ankara" und dem Rio-Ticket träumen. Die Auswahl von Bundestrainer Felix Koslowski gewann beim Olympia-Qualifikationsturnier in Ankara das abschließende Gruppenspiel gegen Kroatien souverän 3:0 (25:16, 25:14, 25:17) und hielten im Kampf um die Tickets für die Sommerspiele in Rio de Janeiro nach dem Auftaktsieg gegen die Niederlande (3:2) und dem 1:3 gegen die Gastgeberinnen die Chance auf den Einzug ins Halbfinale (8./9. Januar) am Leben. Doch der Tabellenzweite Deutschland (5 Punkte) ist in der Gruppe A nun auf kroatische Schützenhilfe angewiesen. Die Niederlande mit dem früheren Bundestrainer Giovanni Guidetti bezwangen am Mittwochabend den bis dahin verlustpunktfreien Spitzenreiter Türkei 3:0 (25:14, 25:10, 25:21), haben nun vier Punkte auf dem Konto und könnten mit einem Sieg am Donnerstag (15.30 Uhr) gegen Kroatien noch vorbeiziehen. Nur der Sieger des Acht-Nationen-Turniers in Ankara löst das Ticket für Rio. Der Zweit- und Drittplatzierte erhalten bei einem Achterturnier in Japan (14. Mai bis 5. Juni) eine zweite Chance.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: DVV-Frauen müssen trotz Sieg um Olympia-Ticket zittern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.