| 23.01 Uhr

BBL
Meister Bamberg patzt bei Aufsteiger, Berlin souverän

BBL. Brose Baskets Bamberg patzen bei Aufsteiger, Alba Berlin souverän
Überraschende Pleite für den Meister. FOTO: dpa, pst hak
Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat sich bereits am dritten Spieltag der Basketball-Bundesliga den ersten schweren Ausrutscher geleistet. Bei Aufsteiger Giessen 46ers unterlag das Team von Cheftrainer Andrea Trinchieri am Samstag 80:81 (37:39).

Vor 3429 begeisterten Zuschauern in Gießen machte Braydon Hobbs mit einem erfolgreichen Korbleger sieben Sekunden vor Spielende den Überraschungssieg der Gastgeber perfekt.

Keine Blöße gab sich derweil Alba Berlin. Der achtmalige Champion kam bei den Crailsheim Merlins zu einem 80:75 (32:36) und ist nach vier Spielen ungeschlagener Tabellenführer. Top-Scorer der Mannschaft von Headcoach Sasa Obradovic war Elmedin Kikanovix (16 Punkte).

Ratiopharm Ulm feierte ohne Mühe den zweiten Saisonsieg. Gegen Phoenix Hagen setzte sich der Play-off-Halbfinalist des Vorjahres klar mit 95:73 (47:43) durch und festigte den Platz in der oberen Tabellenhälfte. Bester Werfer der Ulmer war Per Günther mit 25 Punkten.

Derweil setzte der Mitteldeutsche BC seinen Fehlstart fort. Gegen die BG Göttingen verlor der MBC 85:99 (42:45) und kassierte damit die dritte Niederlage im dritten Spiel. Die Walter Tigers Tübingen verloren gegen die Eisbären Bremerhaven 72:89 (29:51).

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

BBL. Brose Baskets Bamberg patzen bei Aufsteiger, Alba Berlin souverän


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.