1. Bundesliga 16/17
| 16.24 Uhr

Transfersperre gegen Real Madrid
Rummenigge: "Bayern spielt überhaupt keine Rolle"

Porträt: Das ist Karl-Heinz Rummenigge
Porträt: Das ist Karl-Heinz Rummenigge FOTO: dpa
München. Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat vehement einen Bericht dementiert, demzufolge er bei der Transfersperre gegen Real und Atletico Madrid die Fäden gezogen haben soll.

"Der FC Bayern spielt hier überhaupt keine Rolle. Das Gerücht ist eine Lüge. Zwischen dem FC Bayern und Real Madrid besteht bekanntermaßen ein sehr gutes Verhältnis", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge dem Sport-Informations-Dienst am Mittwoch.

Ein entsprechendes Gerücht hatte die spanische Tageszeitung "Sport" gestreut, die traditionell dem FC Barcelona nahe steht – mit Bezug auf Informationen aus dem Umfeld des Erzrivalen Real Madrid.

Die Disziplinarkommission des Weltverbandes hatte Real und Atletico mit einem Transferverbot für die kommenden beiden Wechselperioden und somit für ein Jahr belegt. Grund sind diverse Verstöße gegen die Transferbestimmungen bei minderjährigen Spielern.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rummenigge: FC Bayern München ohne Schuld bei Transfersperre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.