| 13.27 Uhr

Frauenfußball
Kreuzbandriss bei Nationaltorhüterin Kämper

Frankfurt/Main. Pech für Meike Kämper: Die Frauenfußball-Nationalkeeperin vom MSV Duisburg fällt wegen eines Kreuzbandrisses mindestens sechs Monate aus. In den kommenden Tagen soll die 22-Jährige operiert werden. Die Verletzung hatte Kämper im Abschlusstraining der DFB-Elf vor dem EM-Qualifikationsspiel am Donnerstag in Russland (4:0) erlitten. Eine MRT-Untersuchung nach ihrer vorzeitigen Rückkehr aus Moskau brachte nun die niederschmetternde Diagnose. Die neue Bundestrainerin Steffi Jones hatte nach der Blessur von Kämper auf eine Nachnominierung verzichtet. Im Aufgebot stehen für die abschließende Qualipartie der Olympiasiegerinnen gegen Gastgeber Ungarn in Györ am Dienstag (16.00 Uhr/ZDF) wie schon in Moskau die Torhüterinnen Almuth Schult (VfL Wolfsburg) und Lisa Weiß (SGS Essen).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauenfußball: Kreuzbandriss bei Nationaltorhüterin Kämper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.