| 09.22 Uhr

Frauen-WM
Japan schon durch – USA mit Nullnummer gegen Schweden

Fotos: USA und Schweden trennen sich torlos
Fotos: USA und Schweden trennen sich torlos FOTO: afp, JS/dec
Winnipeg. Titelverteidiger Japan ist bei der Frauenfußball-WM in Kanada als erste Mannschaft ins Achtelfinale eingezogen. Die Nadeshiko besiegte Kamerun in Vancouver mit 2:1 (2:0) und steht nach dem zweiten Sieg als Spitzenreiter der Gruppe C in der Runde der letzten 16. Aya Sameshima (6.) , Yuika Sugasawa (17.) brachten Japan in Führung, Ajara Nchout (90.) verkürzte kurz vor dem Ende.

Ebenfalls vor dem Achtelfinaleinzug steht die zweitplatzierte Schweiz nach einem 10:1 (2:1)-Kantersieg über Ecuador. Beim ersten WM-Erfolg des Debütanten erzielte Fabienne Humm einen Hattrick innerhalb von fünf Minuten (47./49./52.). Auch Ramona Bachmann steuerte einen Dreierpack bei (60. Foulelfmeter/61./81.).

In Gruppe D ist noch alles offen. Im Topspiel kam der zweimalige Weltmeister USA in Winnipeg nicht über ein 0:0 gegen Schweden hinaus. Zuvor hatte Australien mit einem 2:0 (1:0) gegen Nigeria seine Hoffnungen auf das Achtelfinale am Leben erhalten. Matchwinnerin war Kyah Simon mit einem Doppelpack (29./68.).

Die USA (4 Punkte) gehen als Tabellenführer in das abschließende Duell mit Nigeria (1) am Dienstag, Australien ist Zweiter (3) vor Schweden (2).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frauen-WM: Japan schon durch – USA mit Nullnummer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.